Seite 1 von 79 12341151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 782

Thema: Hashimoto - kein dauerhaftes Wohlbefinden - Neue Werte

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.05.14
    Beiträge
    1.181

    Standard Hashimoto - kein dauerhaftes Wohlbefinden - Neue Werte

    Hallo zusammen,

    nachdem mein letzter Thread, irgendwie verschoben wurde und ich ihn nicht mehr finde bzw. er dort keine Beachtung mehr geschenkt bekommt, muss ich leider einen neuen erstellen.

    Ich habe eine Berg- und Talfahrt hinter mir.

    Nachdem ich im Oktober auf 75µg LT erhöht hatte, fingen meine Probleme erst an.
    Seitdem hatte ich kein konstantes Wohlbefinden mehr.

    Dann, plötzlich, schoßen die Werte etwas nach oben und ich fühlte mich noch schlimmer.
    Werte hierzu stehen im Profil.

    Sono hatte ich zwischenzeitlich auch wieder und die ergab immernoch eine normalgroße SD links 6 ml, rechts 5ml.
    Und eben eine typische Hashi-Schilddrüse, wie sie im Buche steht.

    Dazwischen war ich ständig krank seit der Erhöhung und bekam wohl einen Schub. Deswegen stiegen auch die Werte etwas an.
    Ich glaube, die Steigerung auf die 75 µg haben den Schub ausgelöst. Er war nicht so schlimm, bzw. waren die Werte nicht soooo hoch, aber für mich schlichtweg zu viel. Das spürte ich sehr. Ich dachte jedoch es wäre zu wenig, da ich eher UF-Symptome bekam, als ÜF-Symptome und steigerte nochmal.
    Daraufhin bekam ich ständig schlimme Darmkoliken und die UF-Symptome vermischten sich mit ÜF-Symptomen. Überhaupt tendiert mein Körper eher dazu, die Symptome zu vermischen. Eindeutig ist da nichts.

    Ich ging auf die 75 zurück und machte dann nach einiger Zeit neue Werte.

    Sie sehen so aus:

    TSH: 0,53
    Ft3: 2,8
    FT4: 11,2

    Referenzbereich wie im Profil.

    Das hat nun für mich bestätigt, dass ich wohl einen Schub hatte und die Werte nun unter gleicher Dosis gesunken sind.

    Für viele vielleicht schlechte Werte, weil einige ja Werte im oberen Drittel bevorzugen, aber für mich wohl nicht.

    Je mehr ich versuche die Werte anzuheben, desto schlimmer wird es.

    Nun sind die Werte ja gesunken und es ging mir prompt besser damit.

    -Darmprobleme wurden besser bzw. gingen ganz weg (immer noch leichte Blähungen)
    - Schlaf wurde besser
    - Herzstechen ist rückläufig und wohl doch eher ein BWS-Syndrom (war beim Arzt und muss nun zum Physio)

    ABER:

    Es sind immer noch Symptome da, die ich einfach nicht einordnen und verstehen kann.
    Ich war nun gefühlte 100 Mal beim Arzt und der sagte, dass wir mit der Substitution nun da sind, wo wir etwa sein wollten und ich mit diesen Symptomen werde leben müssen - mal mehr mal weniger. Denn das Einstellen scheint bei mir einfach sehr schwierig, da ich extrem auf die Tabletten reagiere, deswegen muss ich ein akzeptables Mittelmaß für mich finden.

    Aber ich fühle mich, obgleich die Werte bei einigen für mehr LT sprechen, immer noch sehr merkwürdig.

    - ich werde immer blasser
    - bei Sport, schießt mein Puls gleich auf 110 -120.
    - mein Kopf fühlt sich an, als würde er gleich platzen
    - ich vergesse alles sofort wieder

    Die Vergesslichkeit habe ich stark, wenn ich "zu viel" LT nehme. Das hatte ich schon letzten Sommer bei einem Steigerungsversuch.
    Nachdem ich senkte und recht schlechte Werte hatte, war mein Kopf wieder klar, ich konnte alles machen, war ziemlich fit, trotz 40 Grad im Schatten und konnte arbeiten. Ich habe einen Sprachkurs absolviert und konnte alles wunderbar behalten.

    Da sind so viele paradoxe Dinge vorhanden, weswegen ich einfach auf keinen grünen Zweig komme.
    Steigern geht nicht, senken wäre schlecht uvm... ich blicke da nicht durch.

    Entschuldigt den langen Text, aber ich musste ja erneut alles erläutern..

    LG und danke für eure Hilfe!!

  2. #2
    Moderator Avatar von Kisuris
    Registriert seit
    22.02.07
    Beiträge
    142

    Standard AW: Hashimoto - kein dauerhaftes Wohlbefinden - Neue Werte

    Info: Dein alter Thread ist hier: https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...E4ndig-krank!-!! er wurde wegen Arztnennungen verschoben

    Eigene Threads findet man ganz einfach, indem man auf seinen Namen klickt und dann links auf "Themen anzeigen" geht.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.05.14
    Beiträge
    1.181

    Standard AW: Hashimoto - kein dauerhaftes Wohlbefinden - Neue Werte

    Oh, ok, das wusste ich nicht.
    Dankeschön!

    Ist aber trotzdem besser, das der Thread jetzt existiert.
    Der alte war sowieso längst zu unübersichtlich geworden.

    LG

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.05.14
    Beiträge
    1.181

    Standard AW: Hashimoto - kein dauerhaftes Wohlbefinden - Neue Werte

    Keiner weiß Rat?

    *schubs*

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    28.762

    Standard AW: Hashimoto - kein dauerhaftes Wohlbefinden - Neue Werte

    - ich werde immer blasser
    - bei Sport, schießt mein Puls gleich auf 110 -120.
    - mein Kopf fühlt sich an, als würde er gleich platzen
    - ich vergesse alles sofort wieder
    Das sieht sehr nach Eisenmangel, evtl. auch B12-Mangel, aus.
    Dein fT3 ist zu niedrig, auch der fT4 ist anscheinend sehr niedrig. Ich kann mir nicht vorstellen, dass LT 75 schon deine Wohlfühldosis ist. Vielleicht solltest du dich ganz langsam in 6,25er Schritten rantasten. Außerdem Mängel prüfen und ggf. ausgleichen.

    Deine jetzigen Werte sind noch viel schlechter als die vorherigen, und die waren schon nicht üppig.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von ottilie55
    Registriert seit
    29.03.07
    Ort
    HD/Speyer
    Beiträge
    5.306

    Standard AW: Hashimoto - kein dauerhaftes Wohlbefinden - Neue Werte

    Hallole,
    ich war ja bei 87,5 Lt und wurde gesenkt auf 75er und ich kann sagen dass bei
    mir herzstolpern damit weg iss.. vielleicht isses wirklich soo dass Wohlbefinden eben
    schlechtere Werte beinhaltet..
    gruss otti

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.05.14
    Beiträge
    1.181

    Standard AW: Hashimoto - kein dauerhaftes Wohlbefinden - Neue Werte

    Sabinchen :

    Aber es geht mir mental und eigentlich auch physisch besser als damals mit höheren werten


    Vor allem der darm gibt eben ruhe und ich kann essen was ich will und habe Appetit.

    Ich kann eben nicht steigern. Nach spätestens 2-3 Tagen, ob nur um 6,25 habe ich massive Probleme. . Vor allem im darm.

    Ich habe keinen Eisenmangel. Hat mich zwar selbst gewundert aber die Blässe wäre da irgendwie das einzige Kriterium gewesen.
    Hab ein großes Blutbild machen lassen.
    Hämoglobin, transferrin, Hämatokrit, ferritin, Eisen usw. Alles über der mitte und höher.
    Vitamin B12 war mal etwas niedrig bei 320 aber das fülle ich mir 5000er jeden tag seit einem halben Jahr auf.

    Otti:

    Ich kann das bei mir nach 5 Jahren beobachtung höchstwahrscheinlich sagen. Wohl fühle ich mich eigentlich. Wären da nicht so diese "Kleinigkeiten "

    Aber ich bin endlich ruhiger, habe wieder etwas mehr Motivation und traue mich an Dinge ran die ich sonst vermieden habe.
    Im kopf binich auch viel klarer geworden.

    Wenn ich steigere, geht der darm wieder völlig durch die Decke und ich werde nervös uvm.

    Mein HA war der Meinung die werte seien so jetzt in Ordnung.
    Lg

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.05.14
    Beiträge
    1.181

    Standard AW: Hashimoto - kein dauerhaftes Wohlbefinden - Neue Werte

    Heute ist ein schlechter Tag.

    Ich fühle mich total komisch.
    Schwer zu beschreiben.

    Es grummelt im bauch, muss ständig auf Toilette, habe Kopfdruck, extremen Schwindel und mein Puls rast die ganze Zeit.

    Was ist das nur??
    Ich hatte sowas früher nie.. muss ich denn wirklich steigern?
    Es geht mir so schon miserabel und das LT vertrage ich höher nicht...

    Ich weiß einfach nicht mehr weiter.

    Bitte helft mir.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    28.762

    Standard AW: Hashimoto - kein dauerhaftes Wohlbefinden - Neue Werte

    Wann hattest du denn gesenkt? Es dauert ein paar Wochen, bis die UF danach zuschlägt. Es ist ja oft so, dass das Befinden den Werten hinterher hinkt.

    Möglich wären außerdem Magnesium- oder Kaliummangel bei den Symptomen.
    das LT vertrage ich höher nicht...
    Wenn du das vor Monaten oder Wochen nicht vertragen hast, heißt das nicht unbedingt, dass es noch immer so ist.
    Ich mußte manchmal auch mehrere Anläufe nehmen...
    Am besten konnte ich steigern, wenn ich die Steigerungsmenge abends vorm Schlafen nahm.

    Vielleicht kommt ja auch dein Körper nicht mit dem Umwandeln hinterher.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.05.14
    Beiträge
    1.181

    Standard AW: Hashimoto - kein dauerhaftes Wohlbefinden - Neue Werte

    Ich bin ja jetzt bei den 75 geblieben und bin nicht noch weiter runter nachdem die werte gesunken sind.

    Kaliummangel könnte sein weil ich da öfters mal einen leichten Mangel hatte. Ich kann jedoch leider weder Magnesium noch Kalium einnehmen. Ich bekomme sofort wässrigen durchfall davon

    Ich kann mir aktuell keine Experimente mit den Tabletten erlauben da noch wichtige Termine anstehen und ich angst habe die dann nicht wahrnehmen zu können.

    Was soll ich da nur machen?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •