Seite 1 von 8 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 80

Thema: Radiojodtherapie und Einstellung danach

  1. #1

    Standard Radiojodtherapie und Einstellung danach

    Hallo!

    Habe immer hier mitgelesen - jetzt melde ich mich mal wieder zu Wort

    Im Juni 2013 wurde MB bei mir diagnostiziert und nach langem hin und her habe ich mich jetzt für eine Radiojodtherapie im UKE entschieden.
    Der Termin ist am Montag, 11.04.

    Damit jetzt nix mehr schief geht, möchte ich das mit eurer Hilfe machen. Auch die Einstellung hinterher.

    Was ich bis jetzt weiß ist, dass ich Kortison bekommen soll gegen EO (habe keine - bis jetzt) und ab morgen kein Carbimazol mehr nehmen. Alles weitere will man mit mir in der Klinik besprechen. Meine SD hat ein Volumen von ca. 12ml.

    Habt ihr noch Tipps für mich worauf ich achten soll? Wann hinterher zur Kontrolle der Werte usw.??

    Liebe Grüße
    Sonja
    Geändert von hamburgerdeern (08.04.16 um 21:26 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von RalfWei
    Registriert seit
    27.05.13
    Ort
    Bonn; ohne etwas Humor ist alles zu trocken
    Beiträge
    697

    Standard AW: Radiojodtherapie und Einstellung danach

    Bei der RJT Therapie kann man nie genau sagen was wie wo wann passiert. Deshalb wäre es sinnvoll alle 14 Tage - und das für ein 3/4 oder 1 Jahr - die Blutwerte zu bestimmen. Mal passiert nix für 6 Wochen und dann wieder rum geht es ganz schnell. Ist halt das tückische an der RJT.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.615

    Standard AW: Radiojodtherapie und Einstellung danach

    Geh einfach noch mal in den Einführungsbeitrag - da findest Du wichtige Hinweise.
    Und ja ganz wichtig, weiter engmaschige Kontrollen um große Schwankungen abzufangen.
    lG Karin

  4. #4

    Standard AW: Radiojodtherapie und Einstellung danach

    Danke euch zweien!
    Ich habe die RJT hinter mich gebracht. War von Montag bis Donnerstag im Krankenhaus. Der Aufenthalt war nicht so schlimm wie befürchtet. Meine Schilddrüse hat ein Volumen von 9ml, keine Knoten. Meine Kapsel hatte 200 MBq. Angeblich hat sich das Jod gut in der SD eingelagert und in 1-3 Monaten soll der Therapieerfolg sichtbar sein.
    Nun soll ich in zwei Wochen zur Blutentnahme. Bis dahin 10mg Decortin und 5mg Carbimazol täglich. Ich hoffe das klappt so. Weiterhin würde ich erstmal alle zwei Wochen zur Blutentnahme.

    Habe jetzt Halsschmerzen und Probleme beim schlucken. Ansonsten merke ich nix.

    Ich durfte sofort wieder unter Menschen. Alles wieder wie immer. Auch der Kontakt zu meinen Kindern soll kein Problem sein.
    Meine Sachen habe ich alle mit nach Hause genommen.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von ottilie55
    Registriert seit
    29.03.07
    Ort
    HD/Speyer
    Beiträge
    5.403

    Standard AW: Radiojodtherapie und Einstellung danach

    Hallole,
    also bei mir hiess es viel trinken u Zitrone lutschen .. saures halt.. wegen Speichel..
    Meine Kleidung musste ich wegpacken in einer Tonne ausserhalb der Wohnung für halbes Jahr..
    ich hatte aber dann auch altes Zeug genommen und entsorgt nach der zeit.
    Kinder sollte ich auch Abstand halten für paar Tage noch nach dem heimkommen..
    hat sich wohl einiges geändert ? gruss otti

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.615

    Standard AW: Radiojodtherapie und Einstellung danach

    Hallo,
    gut das die engmaschigen Kontrollen stattfinden. Damit bist Du schon mal auf der sicheren Seite.
    Zitrone lutschen würde ich nun nicht machen, saure Drops tun es auch.
    Ich hatte damals nach der RJT auch keine Einschränkungn bekommen. Die Sachen wurden kontrolliert und ich durfte alles ohne Probleme mitnehen.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg.
    lG Karin

  7. #7

    Standard AW: Radiojodtherapie und Einstellung danach

    Morgen bekomme ich das Erste Mal Werte mitgeteilt nach der RJT. Bin sehr gespannt.

    Gestern hatte ich eine gemeine allergische Reaktion, mit Quaddeln und wahnsinnigem Juckreiz. Verursacher unbekannt...Es kommt alles mögliche in Frage. Werde mal einen umfangreichen Allergietest anleiern bei meinem Hautarzt.
    Ich habe das Gefühl das mein Immunsystem schwächer ist als sonst. Bin auch ständig "ein bißchen" erkältet. (Husten, Schnupfen) Kennt das jemand? Kann ich da was gegen machen?

    Ansonsten habe ich nicht das Gefühl stark in unter- oder Überfunktion zu sein. Meine Augen brennen abends ein wenig...lässt sich aber gut aushalten mit Ersatztränen.

    Soll man eigentlich regelmäßig zum Augenarzt??? War jetzt schon länger nicht mehr da...

    Liebe Grüße

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.615

    Standard AW: Radiojodtherapie und Einstellung danach

    Hallo,
    da bin ich auch mal gespannt auf Deine Werte. Vielleicht sind sie doch schon etwas abgesackt.
    Mit niedrigen Werten ist man oft anfälliger.
    Und pflege Deine Augen gut. Nimmst Du noch Cortison?
    lG Karin

  9. #9

    Standard AW: Radiojodtherapie und Einstellung danach

    Liebe Karin,
    ich habe die Werte noch nicht schriftlich vorliegen.
    Aber ich hab sie mir sagen lassen:

    TSH 0,32
    Freie Werte in der Norm

    Eigentlich müssten dann bei dem niedrigen TSH die freien Werte über dem Referenzwert sein oder? Aber ich bin ja bekannt für abnorme Werte. Ich nehme noch 5mg Kortison. Reduziere bald auf 2,5mg und soll dann ganz aufhören nach 2 Wochen. Meine Augen sind ok. Keine Probleme. Soll weiterhin alle zwei Wochen zur Kontrolle. Meine Endo ist da sehr hinterher. Mein Glück.

    LG

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von RalfWei
    Registriert seit
    27.05.13
    Ort
    Bonn; ohne etwas Humor ist alles zu trocken
    Beiträge
    697

    Standard AW: Radiojodtherapie und Einstellung danach

    Also der TSH sagt nichts darüber aus WO die freien Werte liegen. Er sagt in Deinem Fall nur aus das Du ausreichend mit ft3/ft4 versorgt bist. Das kann je nach Person irgendwo IM, oder sogar UNTER bzw. ÜBER dem Referenzbereich sein.

    Schön das es Deinen Augen gut geht. Eventuell willst Du sie ja noch etwas unterstützen; dann könntest Du mal in meinem Blog nachlesen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •