Seite 2 von 22 ErsteErste 1234512 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 214

Thema: Brauche dringend Hilfe bei meinen Werten!!!

  1. #11

    Standard AW: Brauche dringend Hilfe bei meinen Werten!!!

    Der TRAK ist ja noch ziemlich hoch...?? Vielleicht deshalb erstmal 20mg?

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von RalfWei
    Registriert seit
    27.05.13
    Ort
    Bonn; ohne etwas Humor ist alles zu trocken
    Beiträge
    770

    Standard AW: Brauche dringend Hilfe bei meinen Werten!!!

    TRAKs sind unabhängig von der Hemmerdosis. Ich würde auf 10 runtergehen und dann nach 10-14 Tagen sehen wie es aussieht. Absetzen würde ich auf keinen Fall weil die Schwankungen sind das Böse.
    Leider ist bei Dir einiges schief gelaufen und Du bist jetzt in einer Unterfunktion die gar nicht gut ist.

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.753

    Standard AW: Brauche dringend Hilfe bei meinen Werten!!!

    Hallo Ralf,
    auch wenn ft4 noch in UF ist, würde ich nie einen Schritt von 20mg machen. Die Gefahr, dass damit die SD wieder voll durchstartet ist einfach zu groß.
    Und Achterbahnfahrten der Hormone sollte man unbedingt vermeiden.
    Deshalb mein Vorschlag in 2 Schritten zu halbieren und dann nach 10-14 Tagen wieder zur Kontrolle gehen.

    Und ja Sonja, ich denke dass die 10mg weniger evtl. nicht ausreichen. Du hattest das letzte mal auch um 10mg gesenkt und ft4 ist weiter gesunken.
    lG Karin

  4. #14

    Standard AW: Brauche dringend Hilfe bei meinen Werten!!!

    Hallo Karin,
    vielen lieben Dank für deine Hilfe!

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von RalfWei
    Registriert seit
    27.05.13
    Ort
    Bonn; ohne etwas Humor ist alles zu trocken
    Beiträge
    770

    Standard AW: Brauche dringend Hilfe bei meinen Werten!!!

    Zitat Zitat von KarinE Beitrag anzeigen
    Hallo Ralf,
    auch wenn ft4 noch in UF ist, würde ich nie einen Schritt von 20mg machen. Die Gefahr, dass damit die SD wieder voll durchstartet ist einfach zu groß.
    Und Achterbahnfahrten der Hormone sollte man unbedingt vermeiden.
    Deshalb mein Vorschlag in 2 Schritten zu halbieren und dann nach 10-14 Tagen wieder zur Kontrolle gehen.

    Und ja Sonja, ich denke dass die 10mg weniger evtl. nicht ausreichen. Du hattest das letzte mal auch um 10mg gesenkt und ft4 ist weiter gesunken.
    lG Karin
    Hallo Karin, irgendwo verstehe ich das was nicht?? Sonja hat bis 16.3. 30 genommen und seit 16.3. laut ihrem Thread nimmt sie jetzt 20. Das sind jetzt 4 Tage unter 20, so in etwa wie Du es auch empfohlen hattest.
    Ok Du empfiehlst jetzt (morgen oder übermorgen) auf 15 und ich habe 10 gesagt. Ein 20er Sprung war da aber nirgendwo. Ich bin genauso wie Du für 2 Schritte und genauso auch für eine Absenkung von maximal 10 pro Schritt.

    Wenn ich mir den Werteverlauf ansehe denke ich das momentan eine Dosis von 10 reichen würde um die Werte stabil zu halten. Man weiß es nie aber dafür ja auch kurzfristige Kontrolle ca. zwischen 27. und 30.
    Geändert von RalfWei (20.03.16 um 21:54 Uhr)

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.753

    Standard AW: Brauche dringend Hilfe bei meinen Werten!!!

    Die Werte waren unter 30mg entstanden, am 16.3. also danach 3 Tage 20mg, Differenz 10mg. Ich denke mal am 17. waren frühestens die Werte bekannt.
    Dann bis 20. 20mg nehmen und dann erst auf 15mg gehen, damit der Schritt nicht zu groß ist. Damit wäre die Dosis um 15mg weniger als zum Zeitpunkt der BE.
    Nächste Kontrolle dann erst wenn 10-14 Tage mit 15mg waren.
    lG Karin

  7. #17

    Standard AW: Brauche dringend Hilfe bei meinen Werten!!!

    Ja, da hat Karin recht. Ich nehme sogar erst seit 19.3. 20mg. Werde jetzt bis 21.3. 20 mg nehmen und danach 15 mg. Habe auch eben noch mit meinem Arzt gesprochen, der fand das auch sinnvoll.

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von RalfWei
    Registriert seit
    27.05.13
    Ort
    Bonn; ohne etwas Humor ist alles zu trocken
    Beiträge
    770

    Standard AW: Brauche dringend Hilfe bei meinen Werten!!!

    Ist auch o.k. Da spricht nichts dagegen. Wichtig isdt nur die baldige Kontrolle damit es nicht wieder solche Schwankungen gibt.

  9. #19

    Standard AW: Brauche dringend Hilfe bei meinen Werten!!!

    Gehe Montag zur BE. Besser geht es mir allerdings immer noch nicht....
    Habe mal eine generelle Frage: Wie funktioniert das Carbimazol eigentlich? Habe mir alles dazu durchgelesen und verstehe es immer noch nicht! Es hemmt dadurch, dass es sich an das Enzym TPO setzt...aber wieso dann nicht immer gleiche Hemmung, wenn Werte mal o.k. sind? Wieso immer weniger Carbimazol? Wird das nicht verstoffwechselt? Wirkt das langfristig nach? Wenn man doch zu wenig Carbimazol gibt, dann wirken TRAKS wieder? oder TSH? Wenn man in einer manifesten Unterfunktion ist, kommt das dann überhaupt wieder in Schwung unter Einnahme von wenig Carbimazol???

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von klausk
    Registriert seit
    16.03.14
    Ort
    Weinfranken
    Beiträge
    2.717

    Standard AW: Brauche dringend Hilfe bei meinen Werten!!!

    Also ich stelle mir das so vor

    Die SD produziert die Hormone .... gesteuert wird das vom Gehirn aus über den TSH Wert
    Soweit so gut
    Wenn nun TRAK das sind geben diese der SD falsche Signale...
    Die SD wird quasi getäuscht und produziert munter viel (zuviele) Hormone
    Das Gehirn sagt stopp indem es den TSH Wert senkt==> bis auf Null
    Aber das Signal kommt an der SD nicht an....die bösen Traks verhindern das

    Also was tun....
    nun die SD braucht zur Produktion der Hormone Brennstoff... nach dem Motto --von nix kommt nix
    Ein wichtiger Bestandteil für die Produktion ist Jod ... die SD braucht Jod um Hormone produzieren zu können

    Nun kommt das Carbimazol ( oder Thiamazol ) ins Spiel
    Diese Mittel bremsen/reduzieren die Zuvor von Jod an die SD ....
    Die SD bekommt also weniger Brennstoff und kann damit auch nur weniger Hormone produzieren... wird also gehemmt...
    der Hormonspiegel im Blut sinkt....wie gewünscht...

    Man darf natürlich nicht zuviel hemmen, weil eine gewisse Hormonmenge wird gebraucht....
    Es ist nun ein Spiel die richtige Dosis zu finden ...sodass die Hormonlage in der Norm ist....

    Das ganz ist sehr laienhaft geschrieben...aber ich habe ich mir das vorgestellt....

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •