Seite 35 von 37 ErsteErste ... 25323334353637 LetzteLetzte
Ergebnis 341 bis 350 von 364

Thema: Blutwerte und Osteoporose

  1. #341
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    26.01.16
    Beiträge
    394

    Standard AW: Blutwerte und Osteoporose

    Na, das werde ich schon vergleichen wollen, was mein Körper aus dem Angebot macht.

    Jedenfalls hätte ich niemals gedacht, dass es mir doch so erstaunlich gut ohne T3 gehen könnte. Hoffentlich bleibt es dabei. Ich habe mit dem Sport noch nicht richtig losgelegt. Mal sehen, wie das ins Gewicht fällt, wenn es soweit ist.

    Die Jung-Seniorin
    Geändert von Hashi-Seniorin (15.05.18 um 20:46 Uhr)

  2. #342
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    26.01.16
    Beiträge
    394

    Standard AW: Blutwerte und Osteoporose

    Hey, hey, ich habe es super eilig, aber hier meine Werte noch auf die Schnelle...

    Ich bin begeistert !!! :-) Ref-Werte wie üblich...

    TSH 0,22
    FT3 2,86
    FT4 14,30

    Bis bald
    Eure Jung-Seniorin

  3. #343
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    26.01.16
    Beiträge
    394

    Standard AW: Blutwerte und Osteoporose

    Also ich vergleiche die Werte mit Oktober 2017 - auch hier LT gesplittet, halte ich ohnehin für vernachlässigbar.

    Was also ist da los? Panna, was hat mein Körper seinerzeit mit den 10 Thybon gemacht... ? Damals genauso sportiv wie heute.

    Nun überlege ich noch, ob ich um 6,25 LT reduziere. Meine wenigen Symptome könnten ÜD sein (gerade der morgendliche erhöhte Blutdruck, teilweise Gereiztheit etc.), evtl. würde dann sogar auch FT3 noch etwas höher gehen. Da ich mich aber sportiv mehr einbringen möchte, schwanke ich noch etwas hin und her, werde mich aber vermutlich für die geringfügige Senkung entscheiden... Mal sehen...

  4. #344
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    33.711

    Standard AW: Blutwerte und Osteoporose

    Zitat Zitat von Hashi-Seniorin Beitrag anzeigen

    Was also ist da los? Panna, was hat mein Körper seinerzeit mit den 10 Thybon gemacht... ?
    Ich halte fT3-Messungen unter Thybon nicht in ähnlicher Weise interpretierbar wie fT4-Messungen.

    Rein halbwertszeithalber nämlich. Das T4 bildet ja eher wirklich ein Depot, da macht die Karenz nicht so viel aus. Nur ein bisschen.

    T3 flutet an, wenn das nicht mit berücksichtigt-mitgemessen wird, dann "sieht" man es eben nicht so deutlich.

    Guck dir mein fT3 an im Profil, Labor 1, März und Juni 2017. Juni-BE war versehentlich relativ kurz nach Morgen-Einnahme von 2,5 mcg, März so ca. 12 Stunden danach. Für so eine pipikleine T3-Dosis recht beeindruckend, der Unterschied.

    Also nicht was dein Körper mit T3 macht, sondern eher was T3 mit/in dem Körper macht.

    Seit wann machst du das jetzt ohne T3? Ich würde es nicht übereilen mit einer Änderung ... ?

  5. #345
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    26.01.16
    Beiträge
    394

    Standard AW: Blutwerte und Osteoporose

    Also bei deinen genannten Messungen ist doch gar kein so grosser Unterschied im FT3, wäre mir jetzt gar nicht grösser aufgefallen.

    Ich hatte T3 ja auch dreifach gesplittet. Nun ja, interessant allemal.

    Null T3 seit dem 29. März. Ja, ich überlege noch, so lassen oder doch schon minus 6,25 LT. Ich werde das nicht heute entscheiden...

    Was sagst du insgesamt zu den Werten - hattest du es ungefähr so erwartet? Ich bin sehr froh, dass mein TSH wieder da ist :-)

  6. #346
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    33.711

    Standard AW: Blutwerte und Osteoporose

    Ich hätte mir vorstellen können, dass fT4 noch um einen Hauch höher wird. 15-16.

    Es könnte ja sein, dass da noch alles in Bewegung ist. Wenn du überlegst, so viele Jahre T3, so viele Jahre ohne Regelkreis - im Vergleich dazu ist die Zeit seit März eher kurz. Mich täte interessieren, ob das jetzt Ende der Fahnenstange ist, oder ob das TSH noch etwas klettert, was dann wieder (je nach dem) evtl. das fT3 mit beeinflussen könnte. Ich glaub schon, dass diese Dinge mehr Zeit brauchen.

    (doch, der Unterschied 2,1/2,5/2,6 versus 2,9 ist schon auffallend, das ist die kleine "Spitze")

  7. #347
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    26.01.16
    Beiträge
    394

    Standard AW: Blutwerte und Osteoporose

    Meine Befürchtung ist eher, dass, bei gleichbleibender Dosis, FT4 evtl. weiter steigt... ausschließen können wir das nicht, oder?

  8. #348
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    33.711

    Standard AW: Blutwerte und Osteoporose

    Ausschließen können wir das nicht, aber auch das Gegenteil nicht. Vielleicht erst dann, wenn du eine Tendenz siehst. Bloß, eine Tendenz sieht man erst nach mehr als einer Kontrolle, das ist ja das Gemeine ;-)

  9. #349
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    26.01.16
    Beiträge
    394

    Standard AW: Blutwerte und Osteoporose

    Ich werde nochmal in mich gehen und die Entscheidung später treffen, ich mache es wie in "Vom Winde verweht"...
    verschieben wir es auf morgen... :-)

  10. #350
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    26.01.16
    Beiträge
    394

    Standard AW: Blutwerte und Osteoporose

    Hier nochmals meine aktualisierten Werte:

    Verlauf Schilddrüsenwerte 16.05..2018.pdf
    Geändert von Hashi-Seniorin (17.05.18 um 20:20 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •