Seite 5 von 19 ErsteErste ... 234567815 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 182

Thema: Neu hier, allgmeine Fragen zu TRAK und EO

  1. #41

    Standard AW: Neu hier, allgmeine Fragen zu TRAK und EO

    In der 10. dummerweise...

    Der Arzt hatte sich mit Endokrinologen in Verbindung gesetzt, und meint dass Ultraschall nicht notwendig sei.. Ich kann als Privatpatient woanders Ultraschall bekommen.
    Auf die Frage ob die TRAK nicht die Schilddrüse vom Baby angreifen könnten, meinte er, man wisse nicht ob die AK durch die Plazenta gehen oder nicht, kann sein, kann aber auch sein, dass es nicht der Fall sein wird.. Die gehen hier viel zu locker um mit einer Schwangerschaft. Wie gesat morgen kann ich wieder versuchen eine Überweisung zum Spezialisten zu erfragen.. aber dazu müsste auch der Endokr. bereit sein mich aufzunehmen :/

    Würdest du empfehlen doch wieder auf 2,5mg hoch zu gehen? Ich hatte eigentlich wegen der Augen reduziert und weil ich irgendwann nur noch Ohrensausen hatte. Mein Herz schlägt mal zu schnell mal normal.

  2. #42
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    31.768

    Standard AW: Neu hier, allgmeine Fragen zu TRAK und EO

    Das ist schlicht unzutreffend, es ist in der ganzen Literatur belegt, dass die TRAK plazentagängig sind!

    Durch die selektive plazentare Durchlässigkeit für mütterliches Jod, TSH, Schilddrüsen-Hormone, Schilddrüsen-Antikörper und Schilddrüsen-Medikamente kann es zu großen Diskrepanzen in der Stoffwechsellage von Mutter und Ungeborenem kommen.
    http://www.aerztezeitung.at/archiv/o...gerschaft.html

    Die offizielle Version lautet, gesteigerte Überwachung des Fötus ab 2. Trimenon, weil sich ab dieser Zeit die Schilddrüse des Babys entwickelt bzw. ab ca. Mitte der Schwangerschaft voll funktionsfähig ist:

    Nimmt der Antikörper-Titer nicht ... während des zweiten Trimenons ab, liegt eventuell eine fetale Hyperthyreose vor. Die pädiatrische Überwachung umfasst ein Herzfrequenzmonitoring und die sono- graphische Untersuchung bezüglich einer Strumaentwicklung.
    Du musst dafür sorgen, dass du zu Spezialisten kommst.

    Ich kann und will dir keine Dosisempfehlung geben, das ist alles zu heikel. Ich sag dir bloß, wie es sein sollte: Gerade so viel Hemmer, dass dein fT4 im oberen Bereich sein darf, aber nicht darüber.
    Da helfen nur häufige Kontrollen.

  3. #43

    Standard AW: Neu hier, allgmeine Fragen zu TRAK und EO

    Vielen vielen Dank für den Link.
    Es ist nicht leicht, aber nun habe ich mich doch etwas beruhigen können.

    Was mich momentan noch beschäftigt, ist es schlimm wenn TSH so niedrig ist obwohl die fTs nicht erhöht sind? Die Antikörper sind da, da kann ich erstmal nichts machen. Auch mit Thyreostatika gingen sie recht lange noch hoch.. da kann ich nur hoffen, dass sie im weiteren Verlauf sinken.

  4. #44
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    31.768

    Standard AW: Neu hier, allgmeine Fragen zu TRAK und EO

    Es ist nicht an sich schlimm, schlimm ist nur die vorhandene Möglichkeit, dass die Überfunktion zurückkommt, gerade weil das TSH niedrig ist. Andererseits könnte es sein, dass auch das HCG dabei noch mit eine Rolle spielt (erhöhtes HCG kann das TSH drücken im ersten Trimester).

    OK, wenn du in der 10. Woche bist, hat das Baby noch keine voll entwickelte Schilddrüse. Aber in einem Monat spätestens würde ich schon gucken, dass die Ultraschall-Überwachung losgeht, wenn die TRAK weiterhin so hoch sind.

  5. #45

    Standard AW: Neu hier, allgmeine Fragen zu TRAK und EO

    Mein Arzt hat mir regelmäßige Blutwertebestimmungen versprochen, so alle 2-3 Wochen mitsamt der AK, obwohl diese erst in der 22.-24. ssw bestimmt werden.
    Ultraschall wollte ich in 1-2 Wochen machen lassen (momentan traue ich mich nicht) und ab dann vlt einmal monatlich? Allerdings sind es eher Standardultraschalle.

    Das mit TSH und fTs ist verwirrend, ich würde bei erniedrigtem TSH tatsächlich eher erhöhte fTs erwarten -was ja nicht der Fall ist. Ob HCG den Wert soo weit senken kann ist eine Frage auf die ich noch keine Antwort gefunden habe.

  6. #46
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    31.768

    Standard AW: Neu hier, allgmeine Fragen zu TRAK und EO

    Das kann HCG tun, das Ausmaß ist allerdings individuell. Und nach dem 1. Trimester ist die HCG-Wirkung nicht mehr da oder vernachlässigbar, einfach weil nicht mehr so viel HCG produziert wird. Bei dir ist es komplizierter, weil es ja auch die TRAK sein könnten.

    AK nach der 20. Woche: Das ist quasi-Standard, weil ja die kindliche Schilddrüse ab dieser Zeit autonom arbeitet und das Baby versorgt, d.h. erst ab dieser Zeit können die mütterlichen TRAK beim Baby zuschlagen.

    Es gibt immer Ausnahmen. Ich hab gerade die Tage eine Fallbeschreibung gelesen, über eine MB-Mutter, das Kind zeigte heftige ÜF-Symptome (z.B. Tachykardie) bereits in der 18. Woche.

    Dein Fall ist eben kein Standard. Und darum sollte die Überwachung auch nicht standard sein.

  7. #47

    Standard AW: Neu hier, allgmeine Fragen zu TRAK und EO

    Weißt du ob diese Mutter Thyreostatika genommen hat? Und wenn ja welche?

    Anmerkung: wenn die TRAK auf das Ungeborene übertragen werden, dann ist doch besser Thiamazol zu nehmen weil es auch dort wirkt? Wenn die TRAK nicht übertragen werden sollten, dann sähe die Situation natürlich wieder anders aus..

  8. #48
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    31.768

    Standard AW: Neu hier, allgmeine Fragen zu TRAK und EO

    Es ist ganz egal, was diese Mutter genommen hat, das ist nicht der Punkt. Der Punkt ist, dass eine ÜF manchmal bereits früher entstehen kann als nach der 20. Woche.

    Keine der Optionen ist wirklich gut. Das kann man doch nicht so dosieren ... du kannst nicht ermessen, wie stark die TRAK beim Baby wirken - und auch nicht, wie stark Thiamazol bei ihm wirkt.

    Die TRAK werden definitiv übertragen, da gibt es keine Zweifel (nur Ärzte, die das offenbar nicht wissen - darum sind hierfür Spezialisten notwendig, die das eben wissen). Die Folgen kann man nicht berechnen. Mal sind es keine, mal sind es welche.

  9. #49

    Standard AW: Neu hier, allgmeine Fragen zu TRAK und EO

    War heute beim Ultraschall ganz spontan. Es ist 12.ssw und alles sieht prima aus. Jetzt im Moment bin ich erleichtert und hoffe es geht komplikationslos weiter! Blutwerte sind auch abgenommen werden.
    Nächste Untersuchung gibts in der 18. Woche

  10. #50
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    31.768

    Standard AW: Neu hier, allgmeine Fragen zu TRAK und EO

    Prima. Dann hoffen wir mal, dass ab sofort, wie im 2. Trimester häufig, das Zurückfahren des Immunsystems losgeht und die TRAK geringer werden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •