Seite 1 von 8 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 78

Thema: Neu hier wahrsch. M. Basedow

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.10.15
    Beiträge
    1.029

    Standard Neu hier wahrsch. M. Basedow

    Hallo zusammen,
    mir ging es in letzter Zeit gesundheitlich ... Naja deutlich ausgedrückt bescheiden.
    HF von um die 150, rr um die 180, schwindlig, Panikattacken, zittern, schwitzen usw irgendwo stehen bleiben geht gar nicht, gehen so lala

    Bw sind
    TSH <0,03 (0,3-3,5)
    MaK 9,7 (<34)
    Trak 28,61 (<1,22)
    Ft3 20,4 (3,0-7,8)
    Ft4 48,6 (11,8-24,6)

    Ha geht von m. Basedow aus. In der Schilddrüse befinden sich rechts ein echoarmer Knoten >1cm und noch etwas echoarmes schlecht abgrenzbares. Insgesamt inhomogen und "dunkel"
    Medikamente derzeit nur bisaprolol da szinti am Dienstag.
    Im Moment gehts mir eher suboptimal , der sono Befund macht mir sorgen zumal ich auch bei einem Internisten war, der einigermaßen Panik verbreitete. Meine hä scheint mir da fitter...
    Achja zu meiner Person: 39, alleinerziehende Mutter eines 10jährigen und aus bayern.
    LG
    Mari

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von klausk
    Registriert seit
    16.03.14
    Ort
    Weinfranken
    Beiträge
    2.717

    Standard AW: Neu hier wahrsch. M. Basedow

    Hi moin von Bayern nach Bayern...

    Ja das sieht zu 99% nach Basedow aus ...auf jeden Fall eine massive ÜF ...Du solltest sofort in Behandlung und Hemmer ( z.b. Thiamazol ) nehmen...
    eventuell noch Betablocker ...aber das muss der Arzt entscheiden....

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.753

    Standard AW: Neu hier wahrsch. M. Basedow

    Vielleicht kann der NUK Dir gleich die Hemmer am Diestag verschreiben. Zeig Ihm die jetzigen Werte.
    Lese Dir den Einführungsbeitrag durch:
    https://www.ht-mb.de/forum/forumdisp...Morbus-Basedow
    Ansonsten warte erst mal den Befund vom NUK abwarten, was er zum Knoten findet.
    Der MB scheint aber so gut wie sicher zu sein, deshalb lohnt es sich für Dich den Beitrag jetzt schon zu lesen.
    lG Karin

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.10.15
    Beiträge
    1.029

    Standard AW: Neu hier wahrsch. M. Basedow

    Gott ich hab solchen Schiss..

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.753

    Standard AW: Neu hier wahrsch. M. Basedow

    brauchst Du nicht hab, ist doch gut, wenn Du weißt, woran Du bist.
    Denke daran, die Laborbefunde mitzunehmen, damit er Dir gleich die Medikamente verschreibt.
    Viel Glück

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.10.15
    Beiträge
    15

    Standard AW: Neu hier wahrsch. M. Basedow

    Hallo Mariachi, ist doch normal das du Angst hast. Das macht auch die Unwissenheit, über die Krankheit. Versuche dich umfassend zu informieren. Das Forum hilft dir oder auch die Schilddrüsenliga e.V. und einige mehr. Für mich heißt Information = Wissen= Sicherheit. Alles Gute....

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.10.15
    Beiträge
    1.029

    Standard AW: Neu hier wahrsch. M. Basedow

    Nun, auf mb haben sie sich geeinigt, aber ich bin immer noch nicht schlauer was die Knoten angeht. Im sono ist ein Knoten über 1cm sowie ein nicht abgrenzbare echoarmer Bereich, der Knoten oder sonst was sein könnte.
    Im szintigramm sind beide nicht zu sehen, lt Arzt wiel "die Schilddrüse so strahlt"
    Uptake war Btw bei 3% ist das net zu wenig bei MB?
    Aber im Moment scheint es wichtiger die üf in den Griff zu bekommen.
    Carbimazol nehm ich seit nun 1 Woche 40mg, kann aber nicht behaupten dass sich mein befinden gebessert hätte.
    Kanns sein das das nicht anschlägt?
    Erkältung ist scheints auch noch im Anmarsch, inkl leichtes Fieber, des brauch ich grad wie ein Fisch ein Fahrrad seufz...

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.753

    Standard AW: Neu hier wahrsch. M. Basedow

    Ich hoffe die nächste Kontrolle ist dann in einer Woche angesagt.
    Und die Hemmer brauchen Zeit, bis sie ihre Wirkung zeigen.
    Bei mir war es meist eine Woche - ist aber sehr unterschiedlich.
    Wichtig ist jetzt, dass engmaschig kontrolliert wird, damit man nicht den Zeitpunkt verpasst die Dosis zu reduzieren.
    Bei den TRAK kannst Du eigentlich von MB ausgehen, auch wenn der Uptake nur leicht erhöht ist.
    Bei der Hemmerdosis sollten auch unbedingt die Leberwerte kontrolliert werde.
    Bei MB muss man geduld haben und das ist ein langer Lernprozess
    lG Karin

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.10.15
    Beiträge
    1.029

    Standard AW: Neu hier wahrsch. M. Basedow

    So neue Blutwerte
    Ft3 24,2
    Ft4 46,8
    Normwerte wie oben.
    Carbimazol soll ich jetzt 60mg nehmen.
    Danke für eure netten antworten übrigens, meine Manieren sind scheints mit meinem Hirn in Urlaub.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.753

    Standard AW: Neu hier wahrsch. M. Basedow

    dann unbedingt in 2 Wochen wieder zur Kontrolle und auch Leberwerte mit machen lassen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •