Seite 5 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 61

Thema: Neu hier mit MB

  1. #41
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.812

    Standard AW: Neu hier mit MB

    unter welcher Dosierung sind die Werte entstanden?

  2. #42

    Standard AW: Neu hier mit MB

    Bis zur Blutabnahme vom 12.02.16 habe ich täglich 5 mg Methizol genommen. Aufgrund dieser Werte nun 2,5 mg.

    LG

    Lupinchen

  3. #43
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.812

    Standard AW: Neu hier mit MB

    ich würde nicht reduzieren. Unter 5mg sind Deine fts leicht gestiegen.
    Dein Arzt orientiert sich scheinbar nur am TSH.
    2,5mg könnten Deine SD wieder zum Durchstarten bringen.
    lG Karin

  4. #44

    Standard AW: Neu hier mit MB

    Danke für deine Einschätzung. Denke, die Endokrinologin hat schon auch die Fts im Blick. Ich habe im März noch eine Kontrolle und bin dann erst mal zwei Monate im Ausland, wo ich wohl keine BE haben werde. Ich hoffe halt, dass ich bis dahin bei 2,5 mg täglich bin. Das kommt natürlich jetzt auch auf meine nächsten Werte an. Befinden ist ganz okay momentan, bis auf die Augen. Aber da stehen ja Untersuchungen noch an. Aber dass die TRAK gefallen sind, wertet sie als positiv.

    LG

    Lupinchen

  5. #45

    Standard AW: Neu hier mit MB

    Hallo!

    Ich bin es seit längerer Zeit mal wieder mit aktuellen Werten. Ich ergänze auch mein Profil entsprechend.

    Aktuelle Laborergebnisse vom 9. September (Habe die letzten 3 Monate 4 mal pro Woche 2,5 mg Methizol eingenommen):

    TSH: 0,56 (0,27 - 4,2)
    FT3: 5,3 (3,13 - 6,76)
    FT4: 15,7 (10,6 - 22,7)
    TRAK: wurden abgenommen, Werte folgen.

    Die Ultraschalluntersuchung der Schilddrüse war unauffällig. Meine Endokrinologin hat mir nun das Absetzen des Methizols empfohlen. Werte wurden noch nicht persönlich besprochen, da sie diese Woche nicht da ist.

    Leider hat sich der Verdacht auf EO nun bestätigt. Das MRT ergab eine Verdickung der Muskeln. Außerdem hat man eine Arachnoidalzyste festgestellt, die neurologisch abgeklärt werden muss. Das hat aber wohl nichts mit MB zu tun, beunruhigt aber zusätzlich. Doppelbilder sind leider vor allem abends mein täglicher Begleiter. Nächste Woche habe ich zur weiteren Abklärung noch einen Termin in der Uniklinik.

    Jetzt bin ich gespannt, ob die Schilddrüse im Auslassversuch Ruhe gibt. Hoffe, es ist nicht zu früh dafür. Was meint Ihr?

    LG

    Lupinchen

  6. #46
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von klausk
    Registriert seit
    16.03.14
    Ort
    Weinfranken
    Beiträge
    2.751

    Standard AW: Neu hier mit MB

    Leider hat sich der Verdacht auf EO nun bestätigt.
    Mist...dann drücke ich mal die Daumen für dich...dass es nicht so schlimm wird wenn es rechtzeitig erkannt wurde

    Gegen die Entzündung hinter dem Auge könnte Selen und Weihrauch helfen....
    dann eventuell ne Cortisontherapie.....

  7. #47
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.812

    Standard AW: Neu hier mit MB

    Ich würde mal einfach den TRAK-Wert abwarten, bevor ich absetzen würde. Im Juni war er schon noch erhöht.
    Außerdem kannst Du ja erst noch ausdünnen auf alle 2 Tage usw.
    Die Augenmuskel können auch schon ohne Entzündung verdickt sein. Was steht da genau im Befund?
    lG Karin

  8. #48

    Standard AW: Neu hier mit MB

    So, TRAK wurden soeben nachgereicht. Liegen jetzt bei 1,85 (< 1,75). Also macht der Auslassversuch Sinn? FT 3 und 4 sind ja im Normbereich.

    Was die EO angeht, so spricht meine Endokrinologin von einem eher untypischen Verlauf, da die Muskeln bereits verdickt sind und ich schon länger Doppelbilder sehe, aber entzündliche Prozesse an den Augen praktisch nicht aufgetreten sind. Außer einer unspezifischen Bindehautreizung und trockenen Augen vor ein paar Monaten, war da nicht viel, was vorausging. Nächste Woche habe ich einen Termin in der Augenklinik in Leipzig.

    Im MRT-Bericht steht u. a.:... Endokrine Orbitopathie beiseite (Verdickung des Musculus rectus laterales links und Musculus rectalis inferior bds.)... Kein Hinweis auf eine Pathologie im Verlauf der Sehbahn, des Nervus oculomotorius, des Nervus abducens und des Nervus trochlearis....

    Die im Nebenbefund festgestellte Zyste wurde heute neurologisch abgeklärt und ist zum Glück unbedenklich.

    LG

    Lupinchen

  9. #49
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von klausk
    Registriert seit
    16.03.14
    Ort
    Weinfranken
    Beiträge
    2.751

    Standard AW: Neu hier mit MB

    Wenn die Entzündung der Augenmuskeln schon abgeklungen ist, dann ist es wohl zu spät für Cortison

  10. #50
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.812

    Standard AW: Neu hier mit MB

    TRAK sind schon noch minimal erhöht. Ich denke Du solltest die Dosis nicht einfach absetzten, sondern langsam ausdünnen, alle 2 Tage , dann alle 3 Tage alle 4 Tage und dann weg lassen.
    Die TRAK waren jetzt gut am sinken. Warum also das Risiko mit der unnötigen Eile erhöhen.
    Für Leipzig drücke ich Dir die Daumen, plane viel Zeit ein und nimm Dir was zu Essen mit, das kann einige Stündchen dauern.
    lG Karin

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •