Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 61

Thema: Neu hier mit MB

  1. #31

    Standard AW: Neu hier mit MB

    Danke dir!

    Es tut immer gut, noch mal eine Meinung von betroffenen "Experten" einzuholen. :-)

    Ich werde dann auch in vier Wochen zur BE gehen und nicht erst in sechs.

    Lieber Gruß

    Lupinchen

  2. #32

    Standard AW: Neu hier mit MB

    Hallo!

    Hier bin ich mal wieder mit meinen neuen Werten. Schaut ihr bitte mal darauf?

    TSH: < 0,01 (0,27 - 4,2)
    FT3: 6,5 (3,13 - 6,76)
    FT4: 19,0 (10,6 - 22,7)

    Ich nehme seit einer Woche 5 mg Methizol. Meine Ärztin meinte nun, ich solle zwei Mal pro Woche doch wieder 7,5 nehmen und ansonsten weiterhin 5 mg. Begründung: FT3 sei wieder angestiegen seit der letzten BE.

    Ich frage mich, warum ich nicht langsam eine niedrigere Erhaltungsdosis nehmen kann, z. B. 2,5 mg.

    Den nächsten Termin bei der Ärztin und fürs Labor habe ich dann erst wieder gegen Ende Januar.

    LG

    Lupinchen

  3. #33
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.811

    Standard AW: Neu hier mit MB

    Ich würde sogar empfehlen wieder 7,5mg täglich zu nehmen. Du warst mit dem ft4 bisher immer im oberen Bereich. Es wäre besser die SD etwas stärker zu hemmen um da vielleicht doch mal Ruhe rein zu bekommen. So ein ft4 um die 12 fände ich ganz gut und dann langsam tiefer gehen.

    Von 2,5mg bist Du noch weit entfernt - sollte aber nach einem Jahr das Ziel sein - mit guten Werten.

    Leider muss man genau das machen was mit MB so unheimlich schwer ist - Geduld haben.

    Wenn Dein Befinden was anderes sagt, musst Du den K ontrolltermin vorziehen und damit begründen.
    Also nicht bis Ende Januar irgendwie rumquälen.
    lG Karin

  4. #34

    Standard AW: Neu hier mit MB

    Danke dir, Karin. Dann scheine ich aber zumindest wirklich in ganz guten Händen zu sein bei meiner Endokrinolgin.

    Ich war einfach davon ausgegangen, dass sich die Werte schneller "normalisieren" und ich dann mit einer niedrigen Dosis so vor mich hindümpeln kann.

    Ja, Geduld. Nicht gerade meine Tugend, aber ich weiß ja, dass die Behandlung des MB langwierig ist. Im Gegensatz zu meinem Diabetes habe ich aber eine reelle Chance, dass sich die Erkrankung heilen lässt. Es ist auch ermüdend, immer nur zu therapieren ohne Hoffnung auf Heilung, wie es eben beim Typ 1 Diabetes der Fall ist.

    Schönes Adventswochenende!

    Lupinchen

  5. #35
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.811

    Standard AW: Neu hier mit MB

    Naja, Heilung und MB passen auch nicht wirklich zusammen.
    Man kann mit MB in Remission gehen - das heißt er ruht, kann aber immer wieder aufwachen.
    MB ist leider auch chronisch.
    lG Karin

  6. #36

    Standard AW: Neu hier mit MB

    Ich weiß, aber nicht mit diesem immensen Therapieaufwand. Nur zwei davon sind auch blöd. Aber wie heißt es so schön: The Show must go on... :-)

  7. #37

    Standard AW: Neu hier mit MB

    Hallo!

    So. Ich melde mich mal mit meinen letzten Werten vom 22. Januar.

    Ich habe bis zur BE an 5 Tagen 5 mg Methizol genommen und an zwei Tagen 7,5.

    TSH: 0,78 (0,27 - 4,2)
    FT3: 3,3 (3,13 - 6,76)
    FT4: 11,5 (10,6 - 22,7)
    TRAK 5,96 (< 1,75)

    Ich war heute wieder zur BE. Nehme nun 5 mg Methizol täglich. Die Endokrinologin meinte, dass ich je nach Befund jetzt dann weiter reduzieren kann und die Werte sähen gut aus. Mir kommen FT3 und FT4 niedrig vor?? Dass die TRAK jetzt gefallen sind, stimmt mich positiv. Die Augen machen mir halt Sorgen. Da schreibe ich auch im anderen Strang mit.

    Was meint ihr zu den Werten? Mein subjektives Befinden ist eher etwas in Richtung UF, also recht antriebslos, recht zügige Gewichtszunahme, Probleme mit regelmäßigem Stuhlgang...

    Auf jeden Fall bin ich auf die heutigen Werte gespannt.

    LG

    Lupinchen

  8. #38

    Standard AW: Neu hier mit MB

    Hier sind nun die neuen Werte vom 12.02.2016:

    TSH: 2,0
    FT3: 4,2
    FT4: 13,3

    Ich soll ab sofort auf 2,5 mg Methizol täglich reduzieren. Klingt für mich auch plausibel.

    LG

    Lupinchen

  9. #39
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.811

    Standard AW: Neu hier mit MB

    Bitte schreibe mal die Referenzbereiche dazu.
    Was mich irritiert, ist Dein TSH - der trotz steigender fts mit gestiegen ist.
    lG Karin

  10. #40

    Standard AW: Neu hier mit MB

    Hallo!

    Referenzwerte:

    TSH: 0,27 - 4,2
    FT3: 3,13 - 6,76
    FT4: 10,6 - 22,7

    Sie hat nichts über den TSH gesagt. Nehme jetzt täglich 2,5 mg Methizol. Mitte März wieder Kontrolle.

    LG

    Lupinchen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •