Seite 11 von 14 ErsteErste ... 891011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 135

Thema: Unterstützung zu Werten und Befinden

  1. #101
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.03.12
    Beiträge
    942

    Standard AW: Unterstützung zu Werten und Befinden

    Ferritinwert ist jetzt auch da. Liegt bei 94. Also auch prima.

  2. #102
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.03.12
    Beiträge
    942

    Standard AW: Unterstützung zu Werten und Befinden

    Zwei mal Sport gemacht. Mit normaler Leistungsfähigkeit währenddessen und normalen Körperreaktionen am nächsten Tag. Schubgefühl ist momentan weg.

  3. #103
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    29.991

    Standard AW: Unterstützung zu Werten und Befinden

    Zitat Zitat von Sanasana Beitrag anzeigen
    Zwei mal Sport gemacht. Mit normaler Leistungsfähigkeit währenddessen und normalen Körperreaktionen am nächsten Tag. Schubgefühl ist momentan weg.
    weiter so!

  4. #104
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.03.12
    Beiträge
    942

    Standard AW: Unterstützung zu Werten und Befinden

    Ich hab mein altes Energielevel wieder!

    Als es mir jetzt so mies ging, hab ich vor zwei Monaten in meiner Verzweiflung auch einen Termin beim Kardiologen gemacht. Der war letzte Woche. Es ist alles in Ordnung. Der Leistungstest zeigte sogar eine überdurchschnittliche Belastungsfähigkeit, und das obwohl ich ja grade gar keinen Trainingsstand habe. Das hat mich sehr gefreut. Irgendwie schon schön, wenn trotz monatelang erzwungenen Couchpotatoe-Daseins noch sowas wie eine Grundfitness da ist. Das mag für manch einen dann wie Jammern auf hohem Niveau sein, aber wenn man immer gerne Sport macht und dann geht ewig nix mehr, ist das vielleicht einfach noch frustrierender wie wenn man eh der gemütliche Typ ist. Ach was auch immer. Vergleiche bringen da eh nichts.
    Beim Belastungs- EKG gab es eine Auffälligkeit sodass in zwei Monaten nochmal ein Stress-Echo gemacht wird, aber der Doc meinte, in 99% ist da nix bei dieser Art von Auffälligkeit (aszendierende ST Senkung).

    Ich kann jetzt also wieder loslegen.

  5. #105
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.03.12
    Beiträge
    942

    Standard AW: Unterstützung zu Werten und Befinden

    Meine Ergebnisse von Stuhlflora und Speichelanalyse sind da. Meine Nebennieren schwächeln noch. Ich hab DHEA Mangel und Adrenalinmangel. Dadurch ergibt sich eine leicht erhöhte A/NA Ratio. Das Morgenkortisol ist noch gut, aber eher niedrig. Ich bekomme Keto-DHEA und Phytokortal.
    Meine Darmflora ist nicht im Gleichgewicht. Einiges ist zu wenig vorhanden, dafür anderes zu viel. Mein PH Wert deswegen ist zu alkalisch. Ich bekomme dafür also ein Präparat mit den Bakterien die mir fehlen. Dann sollten die, die zu viel sind, verdrängt werden.
    Das EPX Protein ist deutlich erhöht, zeigt also eine Allergie an. Stichwort leaky gut. Ob ich dafür jetzt auch noch einen Allergietest mache, weiß ich nicht. Eine Eliminationsdiät könnte den Darm schneller wieder auf Vordermann bringen, so geht es halt langsamer. Mal sehen.

    Ich fühle mich in guten Händen und ich denke, das hat schon nach meinem ersten Termin auch dazu beigetragen, dass ich mich viel besser fühle. Die Aussagen der Ärztin decken sich mit dem was ich weiß. Die Testergebnisse decken sich mit meinen Wahrnehmungen. Tut doch gut, wenn man weiß, man kann sich gut selbst einschätzen. Das gibt Vertrauen. Man selbst kennt sich am besten. Das hat jetzt auch dazu geführt, dass ich aus dieser "Überforderungssorge" raus bin, also wenn man nicht weiß wie schlimm es um die NN steht, weiß man ja nie wieviel man sich körperlich grade zumuten kann. Ich hab das Gefühl, ich krieg jetzt die Behandlungen, die mein Körper braucht und dann hab ich auch gute Chancen, dass ich mich wieder richtig gesund fühlen kann.

    Ich bekomme des weiteren auch eine auf mich abgestimmte Vitamin/Mineralstoff/Aminosäuren Mischung als Granulat. So muss ich nicht zig Kapseln am Tag schlucken. Das Granulat wird außerdem besser vom Körper aufgenommen. So ist das zwar im ersten Moment teurer, im zweiten aber effektiver.
    Das Keto DHEA wird ebenfalls extra als Kapsel mit Olivenöl hergestellt. So wird es besser verstoffwechselt und landet besser im Gehirn. Ich hab ja Erfahrungen mit normalem DHEA. Bin mal gespannt ob ich einen Unterschied feststellen kann.
    Geändert von Sanasana (03.06.17 um 14:50 Uhr)

  6. #106
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.03.12
    Beiträge
    942

    Standard AW: Unterstützung zu Werten und Befinden

    Ich hab Laborwerte vom Kardiologen. Ich hatte denen gesagt, dass sie die SD Werte nicht machen brauchen, da ich meine Medis ja schon genommen hatte. Die haben sie aber trotzdem gemacht.

    Mein Werte dann von etwa 17 Uhr:
    TSH 0,004 (0,4 - 4)
    fT3 3,30 (2,2 - 5)
    fT4 1,75 (0,89 - 1,76)

    Die Norm für den fT3 find ich bei dem Labor recht hoch. Die Norm für fT4 eher niedrig. Was ich aber eigentlich erwartet hätte, ist das meine Werte eher "oben raus schießen", da ich meine Medis ja schon intus hatte. Tun sie aber nicht. Find ich jetzt schon erstaunlich.

  7. #107
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    29.991

    Standard AW: Unterstützung zu Werten und Befinden

    Vielleicht war der Peak schon durch? Oder du brauchst eben nicht soviel LT...

  8. #108
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.03.12
    Beiträge
    942

    Standard AW: Unterstützung zu Werten und Befinden

    Ich kann mir vorstellen, dass ich das LT reduzieren kann, wenn die anderen Baustellen reguliert sind.

    Aber wie kommst du jetzt zu der Annahme in Bezug auf die Werte? Ist keine kritische Frage. Ich möchte nur die Gedankengänge verstehen.

  9. #109
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    29.991

    Standard AW: Unterstützung zu Werten und Befinden

    Ich meinte nicht, dass du reduzieren sollst! Vor allem nicht solange es dir gut geht.
    Ich meinte, weil der fT4 trotz Einnahme nicht so sehr hoch ist, brauchst du vielleicht bei 24-Stunden-Karenz keinen hohen Wert.
    Sorry, hab mich etwas unglücklich ausgedrückt.

  10. #110
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.03.12
    Beiträge
    942

    Standard AW: Unterstützung zu Werten und Befinden

    Ach so. Jetzt verstehe ich. Also von der bisherigen Erfahrung her, brauch ich ihn hoch. Hab ja alles notiert. Aber wer weiß wie sich das entwickelt wenn Nebennieren, Magen und Darm alle ins Lot kommen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •