Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Überall Sehnenentzündungen, Habt ihr auch damit Probleme?

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    09.07.05
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    58

    Unglücklich Überall Sehnenentzündungen, Habt ihr auch damit Probleme?

    Seit 1992 ist bei mir HT diagnostiziert.

    In den letzten Jahren bekomme ständig mehr Schmerzen, die fast ausschließlich auf entzündete Sehnen hindeuten (Finger,Ellenbogen,Sehnenansätze, Knie, Knöchel und Füsse).
    Im Juli war ich wieder einmal zur Schmerztherapie im Krankenhaus. Bis vor ein paar Tagen liessen sich die Schmerzen im Bereich der LWS und Hüfte recht gut ertragen. Vorher konnte ich mich im Bett nicht umdrehen.
    Aber jetzt geht es schon wieder los und die gesamte Wirbelsäule ist in Mitleidenschaft gezogen.
    Einlagen nach einem Wirbelsäulenscan gefertigt trage ich regelmäßig.

    Vorgestern war ich bei einem Heilpraktiker/Osteopathen, der mich überhaupt nicht behandelt hat. Er meinte, dass inkl. der HT alles auf Entzündungen hinweist und ich erst einmal meine gesamte Ernährung umstellen sollte.

    Kein Fleisch!
    Keine Milchprodukte!
    Kein Gluten!

    Aus meiner Sicht bleib da allerdings nicht mehr ganz viel

    Gibt es hier im Forum jemanden, dem es ähnlich geht und der ähnliche Symptome hat?

    Danke für Antworten.

    euer einhorn

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    Internet, siehe Profil
    Beiträge
    3.321

    Standard AW: Überall Sehnenentzündungen, Habt ihr auch damit Probleme?

    Zitat Zitat von einhorn Beitrag anzeigen

    Kein Fleisch!
    Keine Milchprodukte!
    Kein Gluten!
    Bei Entzündungen denke ich eher an Zink und Selen als an diesen Wald-und-Wiesen-Rat.

    Ich esse alles drei und hatte vor Jahren - schon vor meiner Diagnose - einen Hang zu Sehnenscheidenentzündung am Handgelenk. Richtig schlimm wurde es aber nicht, selbst wenn ich weiter mit der Maus am PC arbeitete. Wodurch es verschwand, weiß ich gar nicht mehr - vielleicht von besseren Schilddrüsenwerten, weniger Jod oder ganz von selbst.

    Hast du deine optinale LT-Dosis gefunden oder dosiert der Arzt weiter zwischen 75 und 100 hin und her?

    Hast du mal geklärt, ob deine Beschwerden zu einer Fibromyalgie passen würden?

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    09.07.05
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    58

    Standard AW: Überall Sehnenentzündungen, Habt ihr auch damit Probleme?

    Hallo Irene,

    danke für die schnelle Antwort.

    Vor 2 Jahren war ich in einer Rheumaklinik. Dort hat man Fibromyalgie diagnostiziert, allerdings ohne mich konkret (z.B. Tenderpoints) daraufhin "manuell" untersucht zu haben. Die Diagnose stützte sich fast ausschließlich auf Antworten meinerseits auf schriftlich gestellte Fragen (Fragebögen). Blutmässig ist FMS ja wohl nicht nachzuweisen.

    Ja, ich war wieder noch mal bei einem anderen Endokrinologen, der ebenfalls meint, dass alles gut ist. Aber.... ich fühle mich doch nicht so

    Jetzt habe ich überlegt, ob ich noch einmal einen Termin in der Uniklinik Essen machen sollte und dort mal das Thema "Thybon" ansprechen sollte.

    Allerdings habe ich jetzt schon soviel zu HT gelesen, jedoch so wirklich blicke ich immer noch nicht durch, wie was zusammenhängt.

    Liebe ratlose Grüße
    einhorn

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Susanne in F
    Registriert seit
    09.09.05
    Ort
    Susanne König in Frankreich
    Beiträge
    2.933

    Standard AW: Überall Sehnenentzündungen, Habt ihr auch damit Probleme?

    Zitat Zitat von Irene Gronegger Beitrag anzeigen
    Ich esse alles drei und hatte vor Jahren - schon vor meiner Diagnose - einen Hang zu Sehnenscheidenentzündung am Handgelenk. Richtig schlimm wurde es aber nicht, selbst wenn ich weiter mit der Maus am PC arbeitete. Wodurch es verschwand, weiß ich gar nicht mehr - vielleicht von besseren Schilddrüsenwerten, weniger Jod oder ganz von selbst.
    Sehnenscheidenentzuendung ( carpal tunnel ) ist ein Symptom von hypothyroidism .

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.11.11
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    268

    Standard AW: Überall Sehnenentzündungen, Habt ihr auch damit Probleme?

    Hallo Einhorn,

    Fibromyalgie ist nicht nichts, das kann das Befinden doch massiv einschränken. Versuch doch noch mal einen Termin bei einem (intern.) Rheumatologen zu bekommen. Die kennen sich mit diesen Dingen doch besser aus. Dann ist es nicht ungewöhnlich zum Hashi noch ne weitere AI-Krankheit vorweisen zu können. Auch das sollte abgeklärt werden. Die Sache mit dem Fleisch-, Milchprodukt-, und Glutenverzicht kann man durchaus mal versuchen. Eine Glutenunverträglichkeit kann schon viele verschiedene Symptome hervorrufen.

    Ich hab auch diese vielen Sehnenansatzentzündungen....ist eine Psoriasisarthritis...wobei die Gelenke weitestgehend noch ok sind. Spielt sich eben mehr in Sehnen, Bändern und Muskeln ab. Leider hat die Wirbelsäule noch Treffer abbekommen. Und meine Blutwerte sind meistens tiptop. Aber das waren die SD-Werte auch und dann war die SD draußen und histologisch gesehen war die nur noch ein verknoteter, funktionsloser Lappen.

    Ich hatte wirklich Glück mit dem Rheumatologen, der hat sich nicht nur auf die Blutwerte verlassen. Hat eine gründliche Anamnese erhoben, mich genauso sorgfältig untersucht und Hände und Füße geröntgt. An den Fingergelenken sah man dann ganz dezente Veränderungen (optisch sind die Finger meiner re. Hand schon etwas verformt), zum Untersuchungszeitpunkt waren die aber nicht angeschwollen. Mit einer Behandlung haben wir erstmal abgewartet, weil der Schub zum Rheumatologentermin wieder rum war. Wurde aber aufgefordert sofort wieder vorstellig zu werden, wenn irgendwas ist. Als ich dann wieder geschwollene Finger hatte, wurde die Behandlung mit Cortison und MTX eingeleitet. Vertrage beides sehr gut....als Schmerzmittel habe ich Arcoxia90 (brauch ich aber nicht soo oft).

    Stell dich also noch mal bei einem Rheumatologen vor, ein Schmerztherapeut ist sicher auch nicht verkehrt. Das Thema Thybon würde ich ebenfalls weiter verfolgen und ggf. mal eine Nahrungsumstellung versuchen.

    Wünsch dir gute Besserung.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    11.309

    Standard AW: Überall Sehnenentzündungen, Habt ihr auch damit Probleme?

    Mich hat's nach einer VKB-Plastik erwischt. Zuerst dachte ich, dass sich mein Gangbild verändert hatte. Aber dem war wohl nicht so. Die OP war nur der Auslöser. Ich habe ich bis zur LT-Therapie mit PSS und Achillessehnenproblemen rumgeschlagen, trotz Physio, Laser, Reizstorm, Magnettherapie...

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    09.07.05
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    58

    Standard AW: Überall Sehnenentzündungen, Habt ihr auch damit Probleme?

    Danke euch für die bisherigen Antworten.

    Janne1: Was ist eine VKB-Plastik. Bin trotz Überlegungen nicht darauf gekommen.

    Ich leide auch bereits seit ca. 2 1/2 Jahren unter Archillessehnenproblemen, und das eben auch trotz Physio, Reizstrom, Spritzen in den Bereich am Sehnenansatz durch die Heilpraktikerin - das tat ja sooooo gut, als der Schmerz nachließ -, radioaktive Schmerzbestrahlung, Bandagen etc.....

    Und bei Dir ist es dann durch L-Thyroxin besser geworden?

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    29.067

    Standard AW: Überall Sehnenentzündungen, Habt ihr auch damit Probleme?

    Hallo Einhorn,
    da ich auch stundenweise ähnliche Beschwerden habe, weiß ich, dass sie mit den SD-Hormonen zu tun haben (bei mir). Es fängt am späten Abend an und dauert so etwa bis zum Vormittag. Dann scheinen die SD-Hormone zu wirken (offenbar im Moment zu wenig, weil ich reduziert hatte).

    Hast du aktuelle SD-Werte (ohne LT davor)? Wenn nicht, würde ich schnellstens welche machen lassen. Ich denke, da ist was im Argen.
    Wenn möglich, laß auch Ferritin (+CRP), B12 und Vit.D bestimmen.

    Liebe Grüße
    Sabinchen

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    11.309

    Standard AW: Überall Sehnenentzündungen, Habt ihr auch damit Probleme?

    VKB = Vordere Kreuzband Plastik.

    Achillessehnenschmerzen (=oberer Fersensporn) gingen komplett weg mit LT und Dehnen, Dehnen, Dehnen.

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.02.17
    Beiträge
    5

    Standard AW: Überall Sehnenentzündungen, Habt ihr auch damit Probleme?

    Hallo Alle, hallo Einhorn,

    hast du deine Sehnenentzündungen besiegt bzw. bist du der oder den Ursachen auf die Spur gekommen?

    Bei mir seit 8 Jahren ganz ähnliche Probleme. Fersensporn/Plantarfasciitis, Morton Neuralgie, Entzündung der Sehne am Großzehengrundgelenk wiederkehrend über Jahre, Frozen Shoulder und - am schwersten zu ertragen - Entzündung der Weichteile und offenbar auch des Innenmeniskus eines Knies (nach schwerer Prellung und verfrühtem Sport).

    Es gibt eine Hashimoto Diagnose, dh ich habe TPO-Ak und leichte Veränderungen im US, bin aber euthyreod. Habe im Lauf der Jahre dreimal L-Thyrox in niedriger Dosierung probiert (sehr kurz), um zu gucken ob es irgendwie was besser macht, hab mich dabei aber unwohl (fahrig) gefühlt. Habe unzählige Nahrungsergänzungen / Mittelchen durch, ohne große Wirkung. Etliche Ärzte befragt, auch Rheumatologe, AN-Ak sind erhöht, echte Diagnose gibt es nicht.

    Gegen die Entzündungen geholfen hat meist Orthovolttherapie, bin inzwischen verstrahlt wie der Hulk. Und genauso wütend. Beim Großzehengrundgelenk war die OVT wirkungslos, aber Ruhigstellung durch MBT Schuhe hat die Lösung gebracht (kein Abrollen beim Gehen, v. a. a. kein Abknicken beim Kuppeln).

    Die Kniegeschichte ist aktuell, die Arbeitsunfähigkeit und Bewegungsarmut / Sportunfähigkeit treiben mich in die Verzweiflung. Da ich bei all der Nichtstuerei viel am PC hänge, macht sich nun auch eine Armsehne unschön bemerkbar.

    Es gibt eine familiäre Disposition, und eine Radiologin und ein Orthopäde meinten, Absinken der Östrogene in den Wechseljahren sei mitschuld, Östrogene würden solche Entzündungen moderieren.

    Nehme seit Jahren Kieselsäuregel, mein Vit D Spiegel ist prima, B12 top, Zink, EPA/DHA gesichert. "CRP hoch sensitiv" könnte nicht besser sein. Habe mir kürzlich Feil /Wessinghage "Ernährung und Training" zugelegt, da gibt es Empfehlungen zu überschießenden Entzündungen, nehme seitdem wieder mehr Selen und (neu) Vitamin E und werde mehr Haferflocken, mehr Weizenkeime und Amarant essen wegen der aufbauenden Aminsosäuren.

    Mit Faszienrolle und Sport mehrmal pro Woche bis zum Sturz ging es mir endlich mal blendend - habe mich gefühlt wie ein elastisches flinkes Tier. Ohne geht es mir schlecht, alles viel zu starr. Ich wüsste so gern, warum das so doof bei mir läuft.

    Hier einmal meine Werte:
    FT4 aktuell 1.16 ng/dl, vor anderthalb Jahren 1.34 (0.80 - 1.70)
    FT3 aktuell 3.11 ng/l, vor anderthalb Jahren 3.43 (2.00 -5.70)

    Schon unter Kleinstmengen L-Thyrox habe ich mich weniger fokussiert gefühlt und noch ungeduldiger als sonst. Meint ihr, ein weiterer Versuch könnte lohnen? Muss man da durch eine Phase nicht so schöner Reaktion hindurch - doch wohl eher nicht?

    LG Miral

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •