Seite 1 von 14 123411 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 131

Thema: Blutwerte nach Total Ope und wieder eine latente Hyperthyreose

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    03.02.12
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    195

    Standard Blutwerte nach Total Ope und wieder eine latente Hyperthyreose

    Hatte am 17.6 2013 die Total Ope am 26.6 2013 war die erste BE, war nicht ausagekräftig da ich davor Hormone hatte ,es wurde auch ein Szintigramm gemacht ( 40MPq 99mTc04 iv.) Winziger flau speichender SD-Rest zentral, keine speicherung links ,nehme jetzt seit dem 21.6.2013 Euthyrox 125 und hatte jetzt am 31.7.2013 die zweite BE ohne Hormone davor und das sind die Werte


    FT3 4.7 pmol/I Norm 2.8-7.1
    FT4 19.6 pmoI/I Norm 9.5-25.0
    TSH 0.11 uU/ml Norm 0.3-3.5


    Calcium 2.34 Norm 2.1-2.7

    Beurteilung der Nuk , latente Hyperthyreose und sehr kleine unauffällige SD-Reste
    Ultraschall ( 7.5 MHz ) sehr kleine echoarme SD -Reste

    jetzt soll ich 6 Tage Eutyrox 125 nehmen und am 7 Tag keine Hormone
    weiß nicht ob das so gut ist ,4 wochen ging es mir gut, jetzt schwitze ich fürchterlich Tag und Nacht schlafe schlecht ,halt wie in der Überfunktion vor der Ope was soll ich tun ,nächste BE ist im November, kommt mir schon lange vor ,vielleicht könnt Ihr mir ein bischen weiterhelfen schon mal danke
    Liebe Grüße aus Tirol an alle

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.912

    Standard AW: Blutwerte nach Total Ope und wieder eine latente Hyperthyreose

    Hallo Schulnig,
    wenn es Dir mit der vorherigen Dosis gut ging, gibt es keinen wirklichen Grund, diese bei den Werten zu senken und schon gar nicht indem man an einem Tag die Dosis einfach weg lässt. Das ist ja jedes mal wie Achterbahn fahren.
    So lange ist Deine OP noch nicht her und der TSH kann noch langsam von allein kommen.
    Wenn Du aber die TSH-Schiene schnell abkürzen willst, dann kannst Du auch auf 112,5µg täglich gehen.
    Nach Dosisänderung sollte man nach 6-8Wochen noch mal gucken, was sich getan hat.
    lG Karin

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    03.02.12
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    195

    Standard AW: Blutwerte nach Total Ope und wieder eine latente Hyperthyreose

    Hallo Karin
    danke für die schnelle Rückantwort ,ja wenn das starke Schwitzen von Kopf bis Fuß nicht wäre ,es lasst mich nicht schlafen, bin immer glatschnass, Tag und Nacht vielleicht wird es besser wenn das Wetter umschlagt ,bin schon wieder etwas hippelig und die Augen sind ab und an entzündet, hab ja auch den Glaukom, naja frag jetzt mal meinen Hausarzt ob er mir 112 verschreiben kann, mein TSH war ja schon vor der Ope immer sehr niedrig ,habe ja eine Neue Nuck aber die ist zur Zeit auf Urlaub Danke nochmals hab Dein Profil gelesen ,da hab ich ja garnichts, da darf ich nicht jammern,wünsch auch Dir alles Gute
    Schöne Grüße aus Tirol an alle

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    03.02.12
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    195

    Standard AW: Blutwerte nach Total Ope und wieder eine latente Hyperthyreose

    Ein liebes Hallo an alle

    hab heute neue Blutwerte vom Hausarzt bekommen ist auch ein anderes Labor ,da ich den eigentlichen Termin bei der nuck erst im Novemmber habe,nehme ja seit der Ope durchaus 125 Euthyrox,meine Nux meinte zwar bei der letzten Blutabnahme am 31 .7. ich solle 1Tag die Hormone nicht einnehmen ,da der TSH bei 0.11 war und ich sehr Schwitzte,aber hab ich nicht gemacht ,da es mir ansonsten gut ging ,jetzt aber ist mir immer mehr kalt,fangt schon am Nachmittag an ,deswegen die neuen Werte,bitte seit so lieb und schaut mal drüber, mein TSH war schon vor der Ope immer sehr niedrig ,mir geht es gut soweit ,weis momentan nicht ob ich mehr nehmen soll ,oder bis zur nächsten
    Blutabnahme warten soll

    Blutwerte vom 13.9.2013 ohne Hormone in der Früh

    TSH -basal 0.08 mU/l Norm 0.35-3.50
    Ges.T-3 1.79 nmol/l Norm 0.92-2.79
    FT4 18.3 pmol/l Norm 9. 5-23.0
    SE 7.02 ug/dl Norm 7.40-13.90
    VITD 39.80ng/ml 10.00-120.00
    Eisen 65 ug/dl 50-170
    Ferri 33.5 ng/ml 15.0-400.0
    B12 489 pg/ml 187-883


    Danke schon mal fürs drüber schaun und Liebe Grüße aus Tirol mit den Schneebedeckten Bergen

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.09.12
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    497

    Standard AW: Blutwerte nach Total Ope und wieder eine latente Hyperthyreose

    Hallo Schulnig,
    ich bin leider kein Werteexperte. Aber "mehr nehmen" würde ich auf gar keinen Fall. Dein TSH ist ja seit der letzten BE gesunken, das sieht ja eher nach Überdosierung aus.
    Ich denke, dass sich die anderen noch melden.
    Liebe Grüße und alles Gute Debora

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    33.488

    Standard AW: Blutwerte nach Total Ope und wieder eine latente Hyperthyreose

    Bitte Schulnig prüfen ob das so stimmt, mit den Datumsangaben:

    17.6. Totaloperation

    21.6. Beginn LT 125

    26.6. Kontrolle
    Ca 2.34 mmol/1 Norm 2.1- 2.7
    FT3 4.3 pmo1/1 Norm 2.8- 7.1
    FT4 20.9 pmo1/1 Norm 9.5- 25.0
    TSH 2.16 uU/ml Norm 0.3- 3.5
    TSH ist noch da, da LT erst seit ein Paar Tagen richtig dosiert genommen - war die Kontrolle auch ohne LT davor?

    Laborwerte vom 31.7. 2013 unter 125 LT, ohne Hormone am morgen
    Ca 2.34 mmol/1 Norm 2.1-2.7
    FT3 4.7 pmol/1 norm 2.8-7.1
    FT4 19.6 pmol/1 Norm 9.5-25.0
    TSH 0.11 uU/ml norm 0.3-3.5
    Bei der Kontrolle am 21.7. sieht man, dass dein fT4 bereits einigermaßen hoch ist (obere Normgrenze des Referenzbereichs etwas hoch angesetzt), TSH sinkt, dann

    Blutwerte vom 13.9.2013 ohne Hormone in der Früh

    TSH -basal 0.08 mU/l Norm 0.35-3.50
    Ges.T-3 1.79 nmol/l Norm 0.92-2.79
    FT4 18.3 pmol/l Norm 9. 5-23.0
    SE 7.02 ug/dl Norm 7.40-13.90
    VITD 39.80ng/ml 10.00-120.00
    Ferri 33.5 ng/ml 15.0-400.0
    B12 489 pg/ml 187-883
    TSH ist weg, fT4 liegt relativ hoch.

    Ich rede so viel vom TSH, weil es eben nicht von den TRAK unterdrückt zu sein scheint, war postoperativ noch da. Ich wollte nämlich sehen, ob dein TSH noch von den TRAK unterdrückt ist. Du schreibst:

    wenn das starke Schwitzen von Kopf bis Fuß nicht wäre ,es lasst mich nicht schlafen, bin immer glatschnass, Tag und Nacht vielleicht wird es besser wenn das Wetter umschlagt ,bin schon wieder etwas hippelig und die Augen sind ab und an entzündet, hab ja auch den Glaukom, naja frag jetzt mal meinen Hausarzt ob er mir 112 verschreiben kann, mein TSH war ja schon vor der Ope immer sehr niedrig
    Kannst du bitte mal nachsehen, wie deine letzten Werte vor der Operation waren? Wo lag das niedrige TSH genau, wie waren fT3, fT4, TSH (und evtl. TRAK)?

    Und ja, wir haben dir 150 LT empfohlen, weil das in etwa mit deiner Gewichtsangabe harmonierte (94 Kg damals). Aber es scheint, dass bereits 125 evtl. ein bisschen zu viel sein könnte.

    Vielleicht liegt bei dir vor, was ich hier fand:

    Die gewichtsbasierte Schätzung (1,6 - 1,8 mcg/Kg Körpergewicht) funktioniert so ansatzweise bzw. dient als grobe Annäherung - ist ja eben nur eine Schätzung, zumal man weiß, dass der Bedarf erstens von der Muskelmasse und außerdem noch von weiteren Kriterien abhängig ist.

    --> Diese Studie stellt fest, dass insbesondere Über- und Untergewichtige bei der gewichtsbasierten Schätzung öfter falsch liegen könnten. Für Übergewichtige bringt die Berechnung öfter eine viel zu hohe, für Untergewichtige eine viel zu niedrige Dosis
    http://www.ht-mb.de/forum/showthread...-nach-Total-OP

    Jedenfalls, du nimmst momentan etwa nur 1,3 mcg per Kg ... das ist nicht viel, aber dein Befinden hört sich nicht nach Unterversorgung an. Ich würde dann tatsächlich mit 112 LT probieren, das ginge auch so, dass du jeden Tag eine halbe 125-er PLUS eine halbe 100-er einnimmst.


    Deine sonstigen Werte sind gut, bis auf Selen. Bitte den Doc, dir Natriumselenit (Cefasel) aufzuschreiben, du hast einen manifesten Mangel:
    SE 7.02 ug/dl Norm 7.40-13.90
    und in dem Fall sollte das auf Rezept gehen!!

    Natriumselenit nicht zusammen mit Vitamin-C-haltigen Sachen einnehmen und so etwa 3 Monate lang würde ich so 200 mg am Tag nehmen (Selen ist wichtig für die Verarbeitung der Hormone), dann erneut prüfen lassen.

    Und berichte dann, wie es dir mit 112 geht. Vielleicht wäre auch 118 denkbar, das geht, wenn du den Doc bittest, dir 100-er und 25-er aufzuschreiben und du jeweils eine 100-er und dreiviertel 25-er nimmst.
    Geändert von panna (18.09.13 um 09:16 Uhr)

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    03.02.12
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    195

    Standard AW: Blutwerte nach Total Ope und wieder eine latente Hyperthyreose

    Hallo Panna

    17.6.2013 Ope

    19.6 Euthyrox 75
    20.6 Euthyrox 75

    21.6 Euthyrox 125
    Die nehme ich bis jetzt,

    Am 26.6 war um 14 Uhr die Blutabnahme habe um 7uhr früh die Hormone genommen

    Werte vor der Ope am 29.5 2013
    freies T3 (ft3) 5.2 pmol/l norm ( 3.1-6.5)
    T4 (ft4) 15. pmol/l ( 10.3-21.9)
    TSH 1.30 uU/ml 0.35-3.50
    TSH AK Trak 0.8 U/l 0.0-1.0


    Werte am 8.5.2013

    freies T3 (ft3) 5.0 pmol/l Norm 3.1-6.5
    T4 (ft4) 16.4 pmol/ 10.3-2
    TSH 1.20 uU/ml 0.35-3.50
    TSH AK Trak 0.3 U/l 0.0-1.0



    Ja und bei der Blutunters.am13.9 haben sie das Ges.T3 gemessen hab das noch mal machen lassen und jetzt hab ich bei ft3 5.6nmol/l

    was die Beschwerden angeht ,Schwitze am Tag wenig auser ich mach Sport ,jetzt ist mir immer öfter Kalt von oben bis unten ist ganz unangenehm ,außer heute hab ich das noch nicht ,es schwankt halt so ,ansonsten gehts mir eigentlich gut , ich hab das Gefühl bei mir fehlt nicht mehr viel dann bast es ,werde den H.arzt fragen ob er mir 100 und 25er verschreibt dann mach ich weiter mit 118 vielleicht reicht das schon lieber weniger als zuviel , habe noch 75er und 112er zuhause kann ich da was machen

    Danke Panna das Du bei mir geschaut hast und noch einen schönen Abend und da bin ich mal froh das es euch gibt

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    03.02.12
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    195

    Standard AW: Blutwerte nach Total Ope und wieder eine latente Hyperthyreose

    Hallo Debora
    Danke für die schnelle Antwort werde warscheinlich mit 118 Euthyrox weiter machen,ich glaub bei mir fehlt nicht viel dann basst es,hoff ich mal
    alles Gute wünsch ich auch dir hast auch schon einiges mitgemacht mit diesem kleinen Teil im Hals

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    33.488

    Standard AW: Blutwerte nach Total Ope und wieder eine latente Hyperthyreose

    Hallöchen Schulnig,

    Hast du hier irgendwas genommen, oder ist das der Urzustand deiner Schilddrüse vor OP?

    Werte am 8.5.2013

    freies T3 (ft3) 5.0 pmol/l Norm 3.1-6.5
    T4 (ft4) 16.4 pmol/ ( 10.3-21.9)
    TSH 1.20 uU/ml 0.35-3.50
    TSH AK Trak 0.3 U/l 0.0-1.0
    Also, OP im Juni, dann erste Werte

    31.7.2013 BE ohne Hormone davor unter 125 LT
    FT3 4.7 pmol/I Norm 2.8-7.1
    FT4 19.6 pmoI/I Norm 9.5-25.0
    TSH 0.11 uU/ml Norm 0.3-3.5
    und zweite Werte

    Blutwerte vom 13.9.2013 ohne Hormone unter 125 LT
    ft3 5.6 nmol/l ????????????
    FT4 18.3 pmol/l (9. 5-23.0)
    TSH -basal 0.08 mU/l Norm 0.35-3.50
    War das jetzt ein anderes Labor? fT4-Norm ist ja anders? trägst du noch fT3-Norm ein (und das ganze ins Profil)?

    Versuch das mal mit 118 als erster Schritt und guck mal wie es geht, dann schauen wir nach der nächsten Kontrolle weiter.

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    03.02.12
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    195

    Standard AW: Blutwerte nach Total Ope und wieder eine latente Hyperthyreose

    Ein Hallo an alle aus dem Herbstlichen Tirol

    hätte wieder mal eine Frage, war bei meinen H.A wegen einen Befund für die Kasse,sie zahlen mir Selen und VD,hätte die Blutabnahme sonst selber zahlen müssen,dann sagte er ihr TSH ist bei 0.08 also runter auf 100 Euthyrox oder 1 Tag nix nehmen,hab Ihm gesagt das ich schon von 125 auf118 Euthyrox runter gegangen bin,die nehme ich seit 15 Tagen ,aber er ist nicht drauf eingegangen und meinte ,man kann sofort runter auf 100 das tut nichts ,auch das es mir soweit mit 118 gut geht ,war für ihn nicht wichtig,ft3 wäre auch nicht wichtig,naja hab gar nichts mehr dazu gesagt,jetz hab ich aber ,einen Harnwegsinfekt und muss AB nehmen ,da wird es mir warscheinlich die Werte durcheinander schmeißen ,muss ich da was beachten,hatte das noch nie,ich lese hier zwar viel ,aber kann das alles nicht in meinen Kopf speichern ist zuviel ,Danke schon mal für die Rückantwort

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •