Seite 2 von 28 ErsteErste 1234512 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 273

Thema: Diagnose Hashimoto

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.10.11
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    346

    Standard AW: Diagnose Hashimoto

    Hallo!

    Meine Neuigkeiten:

    Hab heute mit LT 12,5 µg angefangen, werde nach einer Woche steigern und dann wieder nach einer Woche..

    Meine HA hat sehr einfühlsam und kompetent reagiert, sich meine Symptome noch einmal genau beschreiben lasse
    und den Sonobefund betrachtet.

    Ich hoffe es geht bald bergauf!

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.02.08
    Ort
    Frankreich
    Beiträge
    10.966

    Standard AW: Diagnose Hashimoto

    Bleibe nicht zu lange in der niedrigen Dosis, damit sie die Erstverschlechterung nicht verschlimmert.

    Normalerweise fängt man mit 25µg an und steigert nach einer Woche auf 50. Dann 4 Wochen gleichbleibend nehmen und wieder alle 3 Werte machen lassen.

    Hier ist das schön beschrieben:

    http://www.kit-online.org/Die-Einstellungszeit

    LG
    Schwalbe

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.10.11
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    346

    Standard AW: Diagnose Hashimoto

    Ja aber es steht auch: wenn man empfindlich ist kann man mit 12,5 µg anfangen.

    Und bei mir ist es ja doch sehr schwankend gewesen mit den Befindlichkeiten, von daher denke ich das mein Körper stark reagiert. Ich habe das Gefühl ich merke die Tabletteneinnahme von 12,5 µg schon (in wie weit da auch die Psyche mitspielt weiß ich natürlich nicht).

    Außerdem war das der Deal mit der HA das sie es mir verschreibt, nur wenn ich ganz niedrig beginne.
    ich werde nach 5 tagen steigern, dann nach einer woche mit 25 auf 50 steigern und dann einige wochen 50 nehmen

  4. #14
    Benutzer
    Registriert seit
    19.10.11
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    154

    Standard AW: Diagnose Hashimoto

    bei mir ist es das gleiche. Mein Hausarzt meint, er würde eigentlich gar nichts machen, der Nuklearmediziner spricht von Hashimoto, aber ohne Antikörper festgestellt zu haben, nur vom Echobild her. Ich habe die gleichen Symptome wie du und nehme momentan 25 µg Eutyrox. Mein Arzt meint, ich wäre optimal eingestellt, ich selber fühle mich aber nicht so. Der Nuklearmediziner meint, ich soll langsam in 12,5er Schritten auf 75 µg gehen. Wer hat nun Recht? Ich bin froh, so ein Forum gefunden zu haben. Ich dachte schon, bei mir stimmt was nicht ( so psychosomatisch gesehen ).

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.10.11
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    346

    Standard AW: Diagnose Hashimoto

    Das kenne ich nur zu gut.
    Ich habe auch oft das Gefühl ich kann mir selber nicht trauen.. Lass mich gerne von Ärzten verunsichern.
    Ich bin auf eigene Faust in eine SD-Praxis gegangen.
    Mir wurde ja in der SD-Praxis gesagt, meine Werte wären in der Norm keine AK vorhanden, die SD halt etwas klein und dezent echoarm, Hashimoto in der Familie,...naja aber bei Ihnen ist alles von den Blutwerten in der Norm daher können die Symptome nicht von der SD kommen...
    Ich musste mich dann regelrecht aufraffen, mich hier im Forum anzumelden und mal meine Werte zu posten.
    Erst die Reaktionen von Erfahrenen haben mich dann wirklich sehr bestätigt, meine Behandlung "einzuleiten".
    Das fällt so schwer, vor allem wenn man durch die Symptome so verunsichert ist wie ich (eigentlich bin ich ein sehr selbstbewusster Mensch).

    Ich kenn mich selbst nicht wieder, an den Tagen wo ich psychisch einfach nur fertig bin mir alles weh tut, aber in meinem Leben eigentlich alles ok ist und ich in den Tag hineinlächeln könnte....

    Also ich hab jetzt gelernt, auf meinen Instikt zu hören.

    Ich merk sogar morgens die Dosis von 12,5 µg,...ich bin viel ruhiger und hab eigentlich keine angstsymptome mehr und wenn dann nur noch kurz aufflammend und das nach 2 Tagen Einnahme *Achsel zuck.
    Ich hab mir das nicht erwartet, um sicherzugehen keinem Placeboeffekt zu erliegen.
    Aber es scheint auf jeden Fall schon zu wirken.
    Erstaunlicherweise.
    Geändert von Noce (19.10.11 um 18:56 Uhr)

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.10.11
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    346

    Standard AW: Diagnose Hashimoto

    Bin jetzt auf 50 µg angekommen und blicke jetzt erstmals bissl nach vorne... =)

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.02.08
    Ort
    Frankreich
    Beiträge
    10.966

    Standard AW: Diagnose Hashimoto

    Die 50 µg solltest du jetzt 4 Wochen gleichbleibend regelmäßig einnehmen, dann neue Werte machen lassen.
    Vor der BE morgens dann kein LT nehmen - erst hinterher!

    LG
    Schwalbe

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von tiffybiene
    Registriert seit
    05.09.11
    Ort
    bei Bremen
    Beiträge
    286

    Standard AW: Diagnose Hashimoto

    Hi!
    Klasse,so gute Neuigkeiten von dir zu hören.Nimm jetzt erstmal die 50µg die von Schwalbe beschriebenen 4 Wochen und dann BE.Und lass dich zwischendurch nicht von komischen Symptomen irritierennicht abbrechen oder zu schnell weiter steigern,wie das einige hier versuchen....Der Schuss geht daneben
    Toitoitoi

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.10.11
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    346

    Standard AW: Diagnose Hashimoto

    Hi, danke für das Feedback.
    Ja ich muss durchhalten 4 Wochen ich weiß.
    Heute ist alles irgendwie total durcheinander und ich weiß nicht wie ich mich fühle..
    Naja,ich hoffe es geht mir auch mal eine Zeit lang gut mit dieser Dosis.

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.10.11
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    346

    Standard AW: Diagnose Hashimoto

    Hallo ihr Lieben!
    Nehme jetzt seit 2 1/2 Wochen 50 µg Lt und es geht mir vormittags bis nachmittags recht gut und abends fall ich in ein dickes, schwarzes Loch...vor allem psychisch geht es mir ganz und gar nicht gut dann.
    Dann kommt schlagartig sehr starkes Halsbrennen und ein wahsinniges Angstgefühl.
    Ist das normal für die Einstellungszeit?
    Ich werde jetzt einmal noch 1 1/2 Wochen durchbeißen und dann BE machen so weit der Plan.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •