Seite 1 von 6 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 56

Thema: mutmach für @kadisha :)..beschreibt eure symptome in der anfangszeit mit LT

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von kleine-elfe
    Registriert seit
    17.03.09
    Ort
    niedersachsen
    Beiträge
    1.233

    Lächeln mutmach für @kadisha :)..beschreibt eure symptome in der anfangszeit mit LT

    hallo süße,
    wie geht es dir heute.
    ich beschreibe dir jetzt mal die anfangszeit 3monate mit LT,damit du dich mit deinen symptomen nicht so alleine fühlst und weißt das du nicht allein bist.
    ich hatte die ersten 3 monate:
    -herzrasen
    -schwindel
    -kopfschmerzen
    -muskelschmerzen
    .halsschmerzen
    -nackenvespannungen
    -konzentrationschwierigkeiten
    -wortfindungschwierigkeiten
    -verdauungsprobleme
    -vergesslichkeit
    -schwitzen
    -muskelzuckungen
    -hautjucken
    -brennen auf der haut
    -gelenkschmerzen
    -angst/panikattacken
    -atemnot
    -müdigkeit
    -depressionen
    -heulkrämpfe
    -zwangsgedanken
    -beim einschlafen starkes zucken im ganzen körper
    -herzaussetzer

    so mehr fällt mir leider nicht ein
    manche symptome hatte ich einzeln am tag oder mal auch 10 stück davon auf einmal oder aber auch abwechselnd am tag....jetzt fast 4 monate später legt sich so einiges und es geht jetzt schon seit 3 wochen berg auf.

    ich hätte das NIE gedacht das es irgendwann besser wird,aber es wird.
    ich hoffe hier schließen sich noch einige an und beschreiben ihre anfangszeit mit LT,damit man mal sieht das man nicht allein ist mit den doofen symptomen...

    also leute ran an die taste und beschreibt euren zustand...
    glg melly

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.03.09
    Ort
    grichenland
    Beiträge
    756

    Lächeln AW: mutmach für @kadisha :)..beschreibt eure symptome in der anfangszeit mit LT

    Guten Morgen! ja mir gings genauso ,ich dachte ich sterbe oder habe ne toedliche Krankheit.Kam den ganzen Sommer und Winter gar nicht mehr auf die Beine.Nun bin ich bei 37mg LT,und fuehle mich viel viel besser,ich kann auch endlich wieder lachen und Spass haben.Natuerlich habe ich noch einige handycaps ,damit habe ich aber ganz gut umzugehen gelernt. Damit ich nicht auf der Strecke bleibe.Und mich trotz Krankheit ,noch gut um meine Grossfamilie Kuemmern kann.Die Kinder sind ja leider auch davon betroffen und ich versuche ,ruhe in der ganzen schlechten Situation ,zu bewahren.Blocke aber auch, boesen Stress ab.Damit er mir nicht alzusehr schadet.Kopf hoch ,bin sicher es wird besser.Anstatt auf die aertzte zu vertrauen oefter auf sein inneres Gefuehl hoeren.So mache ich das hier und dann trete ich ziemlich selbstbewust bei den Aertzten auf,und tue so als haette ich auch einiges an Erfahrung von der Geschichte mit HT.LG astris

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.03.09
    Ort
    grichenland
    Beiträge
    756

    Standard AW: mutmach für @kadisha :)..beschreibt eure symptome in der anfangszeit mit LT

    Ich hatte auch am Anfang starke erstverschlechterungen.


    Herzrasen

    Schwindel

    Noch staerkere schmerzen in den Muskeln

    Halzschmerzen

    muedigkeit

    uebelkeit

    Habe am 27 .04 .09 mit 6,25 mg begonnen.
    habe oft gedacht das ich mich doch nicht fuer LT haette entscheiden sollen,aber siehe dah ,es ging aufwaerts ab 25 mg.
    Vor eine Woche habe ich sogar Mutig 12 mg mehr gesteigert und habe es gut vertragen.Auser das ich mueder war 2 Tage hatte ich diesmal nicht so starke erstverschlechterungen.Mein Kopf ist wieder frei und ich fuehle mich auch nicht mehr wie ein Zombie.
    Haette ich nie geglaubt das es mal besser wird.Sonnige Gruesse

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.08.08
    Ort
    heilbronn nähe stuttgart
    Beiträge
    555

    Lächeln AW: mutmach für @kadisha :)..beschreibt eure symptome in der anfangszeit mit LT

    liebe kardisha und all die neuerkrankten,
    leider reagierte ich auch sehr auf lt...musste sogar wegen fehler der ärzte wieder ganz absetzten,auch ich wurde wie du kardisha nur als psycho hingestellt..
    bei mir ist es nun der 3.anlauf mit lt...
    hatte auch sehr erstverschlimmerung...
    aber nun ist vieles besser...
    die symptome sind wie bei meinen vorschreibern gewesen..
    auch dazu noch kopfdruck..
    habe auch leider probleme mit den augen dazu...

    auch ich dachte ich sterbe und niemand hilft....
    aber immer wusste ich ,das es nichts psychisches ist,sondern in meinem körper etwas nicht stimmt..

    deshalb auch meine bitte an dich...gib nicht auf...
    den du brauchst das lt...damit dein körper wieder normal funktioniert...

    schön ,von dir kleine elfe...das du diesen tread eröffnet hat..
    es gibt doch engel auf der erde,man muss nur genau hinschauen

    ich weiss aus eigener erfahrung,wie schwer das alles ist...aber wir müssen kämpfen ,denn wir haben nur dieses eine leben..
    meine tochter hatte lymhdrüsenkrebs mit 21....sie klagte nie etc...sie sagte immer,was bringt es mir zu klagen ,ich will wieder gesund werden....
    ich bewunderte sie für ihren mut...
    und muss heute noch weinen wenn ich an diese schlimme zeit zurückdenke..
    sie gilt von den ärzten als geheilt....

    deshalb nochmals....gib nicht auf...wenn du gesund sein willst,dann musst du da durch....auch dein kleiner schatz,braucht eine gesunde mami..

    herzlichst deine doris

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.11.08
    Ort
    ruhrgebiet
    Beiträge
    617

    Standard AW: mutmach für @kadisha :)..beschreibt eure symptome in der anfangszeit mit LT

    ich reihe mich auch mal mit ein
    meine symptome waren

    -herzstolpern
    -müdigkeit
    -haarausfall
    -listlosigkeit
    -gewichtsABNAHME (ca12kg)
    -panik
    -angst
    -unruhe
    -nervös
    -kopfschmerzen
    -nackenschmerzen
    -extrem niedriger blutdruck (90zu45) und tiefer

    und diverse andere kleinigkeiten...
    wie bei wohl ziemlich allen hiier wurde es auf die psyche geschoben
    jeden tag dachte ich ich muß sterben ....
    es war die hölle echt...
    jeden tag mußte ich mit mir kämpfen damit ich für meine kinder da sein konnte am liebsten hätte ich mich nur in meinem bett verkrochen...
    nehme nun seit dez08 lt
    angefangen mit 25 bin jetzt bei 100µg wobei ich diese stärke wohl nicht wirklich gut verpacke herzstolpern is wieder da
    allerdings nehme ich diese dosis erst seit ca 1 woche und versuch durchzuhalten weil so viele hier sagen das es mit der zeit wieder besser wird
    brauch das ja auch wegen dem baby...damit der wurm nicht unterversorgt ist
    also mal wieder augen zu und durch und hoffen das es besser wird
    lg

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    31.03.09
    Ort
    Niedersachsen...
    Beiträge
    268

    Standard AW: mutmach für @kadisha :)..beschreibt eure symptome in der anfangszeit mit LT

    Liebe Kadisha..

    Mir ging es genauso, wie du weißt haben wir ja fast die selben symptome..

    So wie

    Panikattacken
    Depressionen
    Angstgefühl
    Herzrasen
    Müdigkeit
    Frieren
    Benommenheit
    Unwirklichkeitsgefühl

    Ich habe auch gedacht ich bin jetzt wirklich bekloppt und muß in die Klappse..
    Das hat mir ja natürlich noch viel mehr Angst gemacht und ich war wieder am Ende..
    Aber ich kann dir auch nur sagen es wird wirklich besser auch wenn du das in deinem jetztigen Zustand nicht glauben kannst..
    Das ging mir auch so, ich dachte immer das wird nie besser und das das doch nicht wirklich alles von der SD kommt, aber tut es..
    Mir geht es jetzt mit LT 100 schon viel besser, klar ich hab auch manchmal noch einen schlechten Tag aber auf keinen Fall mehr so schlimm wie am Anfang..

    Ich drück dich nochmal ganz lieb und wnsche dir viel Kraft..

    Liebe Grüße
    Saskia

  7. #7

    Standard AW: mutmach für @kadisha :)..beschreibt eure symptome in der anfangszeit mit LT

    Liebe Kadisha und alle Neue,

    der Weg ist lang, hart und steinig – aber es wird besser! Viele Symptome haben sich bei mir genauso ausgeschlichen, wie sie sich eingeschlichen haben.

    Ich habe in der Einstellungszeit immer Panik beim Autofahren und als Beifahrer bekommen. Reiten war ein Ding der Unmöglichkeit. Das Pferd spiegelte meine pure Panik mehr als wieder.

    Noch heute fragt mein Mann auf der Autobahn, ob er auch schneller fahren darf. Wir krochen damals mit 80 über die Autobahn. Heute sind wir wesentlich schneller unterwegs. Das Pferd und ich wirken jetzt im Gelände völlig ruhig und ausgeglichen. Böse Stimmen reden von Schlaftabletten

    Mein Ruhepuls schnellte bei jeder Erhöhung auf über 120 – normal liege ich bei 55. Wer da keine Angst bekommt …. Der wirklich einfühlsame Kardiologe mit Hashi-Wissen hat mir dann alles genau erklärt. Er hat mir die Wirkungsweise von dem Betablocker erklärt und wie ich den am Besten dosieren kann. Das Gespräch und die Selbstbestimmung der Dosierung hat mir wirklich sehr geholfen.

    Ich schicke Dir eine gaaaaaaaaaaaaaaaaanz große Portion Geduld, Mut und Kraft und drücke Dich mal ganz doll von der Ferne! Du schaffst das auch!

    Liebe Grüße,
    Anne

  8. #8
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    02.11.08
    Beiträge
    1.316

    Standard AW: mutmach für @kadisha :)..beschreibt eure symptome in der anfangszeit mit LT

    Hallo Süße,

    dann beteilige ich mich auch mal ein bisschen...
    Also, mir ging es zu Beginn ganz schön besch... ich will hier nicht alles aufzählen.
    Zeitweise haben meine Kollegen und Familie schon mehr oder weniger deutlich gesagt, dass sie der Meinung sind, dass ich was mit der Psyche habe.
    In der Zwischenzeit geht es mir zumindest vom Kopf her deutlich besser, das liegt mit Sicherheit auch daran, dass ich in der Zwischenzeit gelernt habe, dass diese Symptome zwar anstrengend und sehr unangenehm, aber noch lange nicht tödlich sind. Dieser Prozess hat einiges an Zeit und Kraft gekostet, aber es lohnt sich auf alle fälle nicht den Mut zu verlieren und durchzuhalten.
    Du kannst Dich glücklich schätzen, dass Du rechtzeitig hierher gekommen bist und die Unterstützung und Tips von anderen Betroffenen bekommst, von daher weisst Du, dass Du nicht alleine bist.
    Versuche allerdings nicht den Fehler zu machen und bei Dir jede mögliche Nebenbaustelle zu vermuten, das macht mürbe...

    Nimm Dir die nötige Zeit und vertraue Deinem Körper ein bisschen mehr.

    Viele Grüße und gute Besserung,

    Geli

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.02.09
    Ort
    NRW
    Beiträge
    400

    Standard AW: mutmach für @kadisha :)..beschreibt eure symptome in der anfangszeit mit LT

    Zitat Zitat von gelimania Beitrag anzeigen
    Versuche allerdings nicht den Fehler zu machen und bei Dir jede mögliche Nebenbaustelle zu vermuten, das macht mürbe...

    Nimm Dir die nötige Zeit und vertraue Deinem Körper ein bisschen mehr.
    das möchte ich dir, liebe kadisha, auch ans herz legen!

    ich hab zwar (knock-on-wood) keine erstverschlechterungen gehabt bislang,
    aber der weg ist doch offensichtlich weiter als ich wahrhaben wollte.

    geduld ist sicher das, was uns allen fehlt, die endlich wieder ihr leben zurück
    haben wollen, aber wir müssen's lernen.

    hab mut!
    lg, elisabeth

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.06.09
    Beiträge
    27

    Standard AW: mutmach für @kadisha :)..beschreibt eure symptome in der anfangszeit mit LT

    Ich neheme das LT grade erst seit zwei Wochen aber ich hatte/habe auch die Erstverschlimmerung erlebt.

    Am Anfang fing es mit Müdigkeit an dann folgten:
    Kopfschmerzen
    Appetitlosigkeit
    Magenschmerzen
    Unruhe
    Herzrasen
    Händezittern
    schwere Gliedmaßen
    Konzentrationsstörung
    und gestern wollte ich Autofahren und konnte es einfach nicht
    ich bin tatsächlich wieder ausgestiegen und in mein Haus gegangen. Keine Ahnung was da los war aber ich hatte plötzlich richtig Angst auf die Straße zu fahren.
    ach und ich komme oft mit den Wochentagen durcheinander *grummel*


    Es gibt einen schönen Spruch:

    Das Leben ist wie eine Achterbahnfahrt im dunkeln, man weiß nie was passiert aber man weiß genau das es irgentwann wieder bergauf geht.

    liebe Grüße an euch alle

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •